Erfurt – Traditionsstadt in der Mitte Deutschlands

Wo sich vor fast 1.300 Jahren wichtige europäische Handelsstraßen kreuzten, steht heute die Stadt Erfurt. Aus einer kleinen Siedlung wurde ein bedeutender Handelsknoten, später sogar eine Königspfalz – heute ist Erfurt eine der ältesten Städte Deutschlands.

Schon Martin Luther war ein Fan Erfurts. Er studierte um 1500 an der bedeutenden hiesigen Universität, trat ins Augustinerkloster ein und wurde im Dom zum Mönch geweiht. Universität, Kloster und Dom gibt es auch heute noch, 500 Jahre später. Zu Luthers Zeiten war Erfurt ein wirtschaftliches, kulturelles und religiöses Zentrum der Region. Hier waren alle geistlichen Orden vertreten – einzigartig in Mitteldeutschland!

Heute ist Erfurt die Hauptstadt Thüringens und begeistert Besucher vor allem mit seinem reizvollen historischen Stadtkern, dessen mittelalterliches Aussehen fast vollständig erhalten ist und der als einer der besterhaltenen und größten ganz Deutschlands gilt. Wenn Sie also in die Vergangenheit eintauchen wollen, dann besuchen Sie das Andreasviertel und bewundern Sie die mit Liebe sanierten Fachwerkhäuser, mittelalterlichen Kirchen, Renaissancebauten und die Petersberg-Zitadelle.

Erfurt ist eine Stadt der Kirchen und der Brücken. Durch die Stadt schlängeln sich die Gera und verschiedene andere Flüsschen, die von sage und schreibe 216 Brücken überquert werden. Seinen Beinamen „Klein Venedig“ trägt Erfurt also nicht ohne Grund!

Die berühmteste dieser vielen Brücken ist die Krämerbrücke, die es bereits seit Anfang des 12. Jahrhunderts gibt. Zunächst aus Holz errichtet, wurde sie 1325 in Stein gebaut und erstreckt sich in mehreren Bögen fast 80 Meter über die Gera. Das Besondere an ihr: Sie ist die einzige Brücke nördlich der Alpen, die vollständig mit bewohnten Häusern bebaut ist. Zwischen den Häusern führt eine schmale, romantische Gasse entlang. Willkommen im Mittelalter!

Nicht nur historisch, auch grün präsentiert sich die Landeshauptstadt. Mehrere Parks, die grünen Flussufer und der Steigerwald laden zu aktiver Erholung oder einfach nur zum Entspannen ein. Für Blumenliebhaber ist die Gartenbauausstellung ega ein unbedingtes Muss, während es dem Nachwuchs ganz sicher im Zoopark gefallen wird.

So grün wie Erfurt selbst ist auch die Umgebung. Falls Sie nicht mit dem eigenen Auto angereist sind, sollten Sie sich bei der Autovermietung Erfurt einen Mietwagen buchen, damit Sie ganz nach eigenem Gusto die Region erkunden können. Erfrischen Sie sich bei einem Bad in den Erfurter Seen, spielen Sie Ritter und Burgfräulein in den mittelalterlichen Burgen „Drei Gleichen“, erkunden Sie das zauberhafte Barockschloss Molsdorf oder lauschen Sie einem Hofkonzert in der Wasserburg Kapellendorf.

Die idyllische und doch moderne Stadt in der Mitte Deutschlands hat viel zu bieten. Überzeugen Sie sich selbst – Sie sind in guter Gesellschaft! Schließlich hat Erfurt schon jede Menge einstiger „Promis“ wie Martin Luther, Kaiser Barbarossa, Schiller & Goethe, Napoleon, Zar Alexander I. oder Wilhelm von Humboldt als Gäste begrüßt. Die mussten auf eins allerdings verzichten: den Komfort eines bequemen Mietwagens…

 

 
Kommentare (0) Besucher (537)

Zurück zu Reiseführer

Kommentar

Kommentar verfassen

Wird neben ihrem Kommentar angezeigt Wird nicht offentlich angezeigt