Autovermietung

 
Gold Plus Rewards
  • Sie sind noch kein Mitglied? Anmelden

Ein Fahrzeug buchen

Hilfe zur Stationssuche

Buchen Sie jetzt Ihr Auto

07 Nov

Düsseldorf: Entdecken Sie die Kunstszene der Stadt vonHertz

Düsseldorf: Entdecken Sie die Kunstszene der Stadt banner

Die Stadt Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen gilt als lebendige, zukunftsorientierte Stadt. Sie ist als Stadt der Künste berühmt für das enorme Angebot an Kunstausstellungen, Kunstvereinen und Ateliers. Die Kunstmetropole blickt auf eine jahrhundertelange Tradition zurück, wenn Maler, Bildhauer und Aktionskünstler das kulturelle Leben der Stadt prägten. Heute ist Düsseldorf vor allem durch seine Beiträge in der Modewelt, Kunstszene und Werbung bekannt. Für Besucher ist der Flughafen mit dem Auto nur 11 Minuten von der Innenstadt entfernt. Die folgenden drei Besonderheiten der Düsseldorfer Kunstszene sollten Sie bei einem Besuch auf keinen Fall auslassen.

 

Der Medienhafen

Früher von Lagerhallen und Silos dominiert, hat der einstige Rheinhafen in Düsseldorf einen drastischen Wandel durchlaufen. Heutzutage beherbergt der Medienhafen Gebäudekomplexe, die von national und international renommierten Architekten entworfen wurden. Neben Restaurants, Bars, Hotels und Clubs sind hier etwa 800 Unternehmen, vorwiegend aus Medien und Kommunikation, Mode und Architektur, Kunst und Kultur, zu finden. Eine Mischung aus alten Kaimauern, Treppen- und Gleisanlagen mit den modernen Büro- und Wohngebäuden verleihen dem Medienhafen seinen besonderen Charme.

 

 Regionale Kunstmuseen

Für Kunstliebhaber sind die vielfältigen Sammlungen Nordrhein-Westfalens ein Paradies. Insgesamt drei Gebäude, die allein der Kunst gewidmet sind, spiegeln ihre große Bedeutung in Düsseldorf wider. Entdecken Sie Meisterwerke von berühmten Malern wie Paul Klee, Picasso und Matisse. Jedes Gebäude konzentriert sich auf verschiedene Epochen und Themen. Im Gebäude K20 finden Sie Kollektionen aus dem 20. Jahrhundert und im K21 Städtehaus sind Gemälde, Fotografien, Installationen und Videos untergebracht, die nach 1980 entstanden. Das Schmela Haus, entworfen von einem holländischen Architekten, öffnete seine Pforten 1971 als Privatgalerie und ist heute Teil des Staatsmuseums. Das kantige, graue Bimsstein-Gebäude ist ein architektonisches Wahrzeichen der Stadt. Die drei Gebäude liegen jedoch weit voneinander entfernt, vier Kilometer ist es von der Kunstsammlung K20 am Grabbeplatz bis zum K21 Ständehaus.

 

Von Armani bis Secondhand in der Modestadt

Düsseldorf gilt als eine internationale Plattform für die Modebranche. Zahlreiche Modedesigner und Modeschulen sorgen in Düsseldorf für kreative Modeimpulse. Messen, Fachveranstaltungen und Showrooms rund ums Jahr sowie zahlreiche Einzelfirmen prägen die Szene. Die Altstadt ist daher bekannt für neue, junge Modetrends. Hier sieht man Shoppingbegeisterte auf der Suche nach angesagter Kleidung und ausgefallenen Accessoires durch die engen Gassen mit ihren kleinen Boutiquen, Seconhand-Läden, Designerlabels und Bekleidungsketten schlendern. Begeben Sie sich außerdem zur Königsallee und entdecken Sie selbst, was die Mode jetzt zu bieten hat. Elegante Shoppingpassagen und Geschäfte auf der sogenannten „Kö“ bieten unzählige Schuhgeschäfte und Mode von Armani, Kenzo, JOOP, Jil Sander, Prada oder Uta Raasch.

 

Sources:

https://www.duesseldorf.de/touristik/entdecken/kunst/index.shtml

http://www.art-in-duesseldorf.de/english/off_spaces_for_art

http://www.lonelyplanet.com/germany/north-rhine-westphalia/dusseldorf

https://www.duesseldorf.de/touristik/entdecken/medienhafen/index.shtml

http://www.lonelyplanet.com/germany/north-rhine-westphalia/dusseldorf/sights/architecture/medienhafen

http://www.lonelyplanet.com/germany/north-rhine-westphalia/dusseldorf/sights/museums-galleries/kunstsammlung-nordrhein-westfalen

https://www.duesseldorf.de/touristik/entdecken/mode/index.shtml

Verfassen Sie einen Kommentar
Post