Autovermietung

 
Gold Plus Rewards
  • Sie sind noch kein Mitglied? Anmelden

Ein Fahrzeug buchen

Hilfe zur Stationssuche

Buchen Sie jetzt Ihr Auto

02 Oct

Alle Tipps für herbstliche Kurzurlaube in Deutschland vonHertz

Alle Tipps für herbstliche Kurzurlaube in Deutschland banner

E-Book-Autorin Kerstin Ostermann weiß, wo in Deutschland man am besten wunderschöne Kurzurlaube genießen kann. In Ihrem E-Book teilt Sie hilfreiche Reisetipps und Infos zu Minitrips. So kann man die Vorfreude auf den Urlaub öfter erleben und sein Jahr in mehrere Highlights unterteilen. Im Interview erzählt Ostermann uns mehr über ihre Liebe für Kurzreisen in Deutschland.

Sie haben ein Faible für Kurzurlaube. Worin besteht darin für Sie der besondere Reiz?  

Eine Kurzreise ist für mich eine spontane Auszeit vom Alltag. Für zwei oder drei Übernachtungen braucht es nicht viel Vorbereitung und Planung, kein aufwändiges Kofferpacken wie für einen mehrwöchigen Urlaub. Meist lässt sich so ein Urlaub spontan einschieben, auch für Arbeitnehmer, die Rücksicht auf die Urlaubsplanung ihres Unternehmens oder einer Abteilung nehmen müssen. Ein langes Wochenende, vielleicht in Verbindung mit einem Feier- oder Brückentag, ist trotzdem möglich.

 

Warum ist der Herbst eine gute Reisezeit für einen Kurzurlaub in Deutschland?

Ich persönlich bin ein großer Freund des Herbstes - wechselnde Farben in der Natur und das Licht der tief stehenden Sonne sprechen mich besonders an. Zu dieser Jahreszeit entstehen auch meine besten Urlaubsfotos. Im Sommer hat der Fotograf mit Hochlicht und harten Schatten zu kämpfen und packt die Kamera um die Mittagszeit am besten weg. Im Herbst ist den ganzen Tag lang Fotozeit, und man kann die berühmte "blaue Stunde" vor der Morgendämmerung und nach Sonnenuntergang nutzen, ohne allzu früh aufstehen oder abends lange unterwegs sein zu müssen.

 

Neben meiner privaten Vorliebe für den Herbst gibt es ein paar objektive Kriterien. Hätten Sie gedacht, dass der Oktober - zusammen mit Januar und Februar - in Deutschland der Monat mit den wenigsten Regentagen ist? Vielen von uns sind sicher noch die schlimmen Unwetter im Sommer in Erinnerung. Und das ist kein Einzelfall, sondern die Normalität. Wenn heiße Luft auf eine Kaltfront trifft, haben wir regelmäßig diese Wetterlage mit Gewitter, Hagel und Starkregen. Beliebte Urlaubsziele in Süddeutschland sind immer wieder von Überschwemmungen betroffen. Diese Wetterphänomene beginnen im Mai und halten meist bis in den August hinein an. Ab September, dem meteorologischen Herbstbeginn, bessert sich das Wetter spürbar. Oft ist es dann nicht nur niederschlagsfrei, sondern auch noch schön warm. Wenn der 3. Oktober günstig fällt, lässt sich auch ein langes Wochenende organisieren.

 

Welche Vorteile hat ein Auto für solche Reisen?

Der Kurzurlaub lebt für mich von spontanen Entscheidungen - nach Lust und Laune, oder halt nach der Wetterkarte. Ob Wellness, Städtetour oder Aktivurlaub, wird erst kurz zuvor entschieden. Das Auto ist dann einfach ideal. Keine vorzeitige Festlegung durch Frühbucherrabatte, keine Sorge um die Verfügbarkeit von Last-Minute-Tickets. Einfach losfahren, ohne Fahrplan, ohne verpassten Anschluss, wann und wohin es mir gefällt. Und das Gepäck brauche ich auch nicht abzuwiegen. Im Herbst weiß man ja oft nicht, ob jetzt T-Shirt-Wetter wird, oder ob man noch einen Pullover extra braucht. Ein Paar Wanderschuhe für alle Fälle passt nicht mehr in den Koffer? Gut, dann liegt es eben lose im Laderaum. Wer weiß, ob ich den Asphaltdschungel von Berlin nicht doch noch gegen den Spreewald tausche. Außerdem bleibe ich gerade bei ländlichen Zielen flexibel und kann mir Sehenswürdigkeiten in der Umgebung anschauen, ohne auf das oft sehr dünne Netz von Bus und Bahn angewiesen zu sein.

 

Wenn das eigene Auto mehr auf den Bedarf des Berufspendlers oder auf Stadtfahrten zugeschnitten ist, sind Mietwagen eine prima Alternative. Ein großer Kombi über ein Wochenende ist nicht teuer und ermöglicht entspanntes Fahren auf Langstrecken auch mit viel Gepäck.

 

Nun Hand aufs Herz, was ist Ihr liebstes deutsches Reise- oder Ausflugsziel im Herbst? Und warum?

Ich sagte ja schon, wie sehr mich die Farben des Herbstes faszinieren. Deshalb suche ich auch für den Kurzurlaub in dieser Jahreszeit den berühmten Indian Summer. Keine Sorge, ich will niemanden für ein Wochenende nach Kanada schicken. Indian Summer kann man auch in Deutschlands Laubwäldern genießen. Eines der spektakulärsten Erlebnisse dieser Art bietet übrigens der Berliner Bezirk Tiergarten, direkt westlich vom Brandenburger Tor bis zur Gedächtniskirche.

 

Mein wirklicher Geheimtipp ist aber das Siebengebirge, rechtsrheinisch auf der Höhe von Bonn gelegen. Ein paar hundert Meter abseits der Touristenattraktionen Königswinter und Ruine Drachenfels hat man völlige Ruhe in der Natur. Mit einer Bootstour auf dem Rhein und einem Stadtrundgang durch Bonn und Köln ist das für mich der perfekte Herbsturlaub.

 

Während der Herbstzeit ebenfalls besonders schön ist die Südliche Weinstraße. Wir veranstalten momentan ein Gewinnspiel - zwei glückliche Personen haben die Chance, zwei Nächte in einem Doppelzimmer im Hotel ‘Alte Rebschule’ in Rhodt unter Rietburg zu verbringen und in der wunderschönen Region ein wenig abzuschalten.

 

Mit einem Mietwagen in Deutschland unterwegs zu sein, bietet während eines Kurzurlaubs ganz besondere Freiheiten, denn so kann man seine Reise auf die eigenen Bedürfnisse einstellen und muss sich nicht auf öffentliche Verkehrsmittel verlassen. Vor allem in ländlichen Umgebungen kann das extrem hilfreich sein. Wer mit der ganzen Familie verreist, kann sich dafür einen Minibus ausleihen, damit Freunde, Familie und Gepäck ausreichend Platz haben.    

 

Link zur Website: www.kurzurlaubspezialist.com

Link zum E-Book: www.kurzurlaubspezialist.com/files/ebooks/kurzurlaub.pdf