Autovermietung

 
Gold Plus Rewards
  • Sie sind noch kein Mitglied? Anmelden

Ein Fahrzeug buchen

Hilfe zur Stationssuche

Buchen Sie jetzt Ihr Auto

31 Jan

Erstaunliche fünf Orte, die man in Essen nicht erwartet vonHertz

Erstaunliche fünf Orte, die man in Essen nicht erwartet banner

Die Stadt Essen ist die viertgrößte Stadt im Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen und ein wichtiger industrieller Standort mit einer langen Geschichte. Im Jahr 2010 wurde Essen zur Kulturhauptstadt Europas ernannt. Es gibt viele Reiseführer, die von der Kultur und Geschichte Essens berichten und besonders wiederkehrenden Touristen dürften die typischen Sehenswürdigkeiten geläufig sein. Diese Tipps sollen Sie daher an Orte führen, die Sie nicht unbedingt in Essen erwarten würden. 

 

Ein Sandstrand inmitten der Stadt

Richtig gelesen, Essen besitzt einen wunderschönen Sandstrand. Begeben Sie sich zum Baldeneysee im Norden der Stadt, 13km vom Stadtzentrum Essens entfernt. Dort erwarten Sie Erholung aber auch eine Menge sportlicher Aktivitäten wie Kanufahren, Volleyball, Fußball oder Segway-Touren.

 

Erlebnisbad mit Bergbau-Ambiente

Für etwas Trost bei schlechtem Wetter und eine gute Alternative bietet der AQUA-Park in Oberhausen. Dies ist Deutschlands erstes Erlebnisbad mit Bergbau-Ambiente. Ein typischer, 18 m hoher Förderturm, eine alte Grubenbahn und Namensbezeichnungen wie Waschkauen für Umkleiden, erinnern an die Geschichte des Ruhrpotts. Das Schwimmbad befindet sich mit einem Mietwagen in Essen nur 20 min entfernt.  

 

Das einzige Voodoo-Museum in Europa

Dieses Museum ist sehr speziell und vielleicht auch etwas gruselig. Hier erfährt man alles über die 4000 Jahre alte Naturreligion, ihre Ursprünge, Ausprägungen und Zeremonien. Exponate und ein echter Altar der Wassergöttin Mami Wata aus Afrika zieht die Besucher in ihren Bann.     

 

Dinner in the Dark, ein Restaurant der besonderen Art

Das Restaurant Finster in Essen ist kein gewöhnliches Restaurant. Sind die Gerichte erst einmal ausgewählt, geht es in den vollständig abgedunkelten Speisesaal, wo ein blinder Kellner Sie bedienen wird. Hier müssen Sie sich auf die anderen vier der fünf Sinne verlassen, denn Sie werden absolut nichts sehen. Sehen, Schmecken und Riechen bekommt eine ganz andere Bedeutung und das Anstoßen mit dem Tischnachbarn wird zur Herausforderung. 

 

Übernachten im Kanalrohr

Es war schon immer Ihr Traum, einmal eine Nacht in einem Kanalrohr zu verbringen? Dann haben Sie nun die Möglichkeit dazu. Das Parkhotel in Bottrop, nur 8 km von Essen entfernt, hat fünf Kanalrohre in Hotelzimmer umgewandelt. Man kann sogar aufrecht darin stehen. Bezahlen muss man nur, was einem die Übernachtung wert ist, doch der Hotelbetreiber weist daraufhin, dass 20€ für die Instandhaltung der „Zimmer" angemessen ist.

 

 

Verfassen Sie einen Kommentar
Post