Autovermietung

 
Gold Plus Rewards
  • Sie sind noch kein Mitglied? Anmelden

Ein Fahrzeug buchen

Hilfe zur Stationssuche

Buchen Sie jetzt Ihr Auto

04 Nov

Sieben Wunder Der Autowelt  vonHertz

Sieben Wunder Der Autowelt  banner

Zum ultimativen Fahrerlebnis gehört mehr als die Auswahl des richtigen Autos. Auch auf die Strecke kommt es an. Sieben besonders aufregende Strecken haben wir für leidenschaftliche Fahrer in der Übersicht „Die Sieben Wunder der Autowelt" zusammengefasst.

 

Die Tokyo Bay Aqua-Line, Japan

Wohl eine der eindrucksvollsten Brücken in Asien ist die Tokyo Bay Aqua-Line in Japan. Dabei handelt es sich um eine Kombination von Brücke und Tunnel über die Bucht von Tokio. Die Meeresüberquerung erstreckt sich über circa 15 Kilometer und verbindet die Städte Kawasaki und Kisarazu. Auf halber Strecke scheint es, als ende der Weg abrupt. Allerdings beginnt hier der Unterwassertunnel.

 Interessant: Der Übergang zwischen Brücke und Tunnel befindet sich auf einer künstlichen Insel, Umi hotaru (Meeresglühwürmchen) genannt, auf der man in einem Restaurant einkehren und die Eindrücke bei einem guten Essen genießen kann.


Die Yungas-„Todes“-Straße, Bolivien

Es ist nicht überraschend, dass die Yungas-Straße in Bolivien auch als Todesstraße bezeichnet wird. Die einspurige Straße ist besonders gefährlich, da sie auf weiten Strecken ohne Leitplanken an steilen Abhängen (ca. 600 Meter) entlang führt. Der dramatische Weg verbindet die Region Yungas mit der Stadt La Paz.

 Interessant: Etwas finster – Kreuze markieren die Stellen, an denen Fahrzeuge hinuntergestürzt sind.

 

Das Viadukt von Millau, Frankreich

Wer eine eindrucksvolle Aussicht genießen möchte, sollte über die längste Schrägseilbrücke der Welt fahren. Das Viadukt von Millau befindet sich in Südfrankreich auf der Autostrecke A75 und liegt zwischen Paris und Béziers. Die Brücke führt über den Fluss Tarn und befindet sich in der Nähe der Gemeinde Millau. Der höchste Pfeiler ist 343 Meter hoch und die Strecke bietet demnach eine beeindruckende Aussicht.

 Interessant: Seit der Eröffnung der Brücke im Dezember 2004 ist sie immer wieder als eine der größten Ingenieurleistungen aller Zeiten eingestuft worden.

 
Guoliang-Tunnel, China

 Der 1.200 Meter lange Guoliang-Tunnel im Taihang-Gebirge in China wurde von gerade mal 13 Dorfbewohner innerhalb von fünf Jahren erbaut. Der Tunnel verbindet die zuvor abgeschnittene Stadt Guoliang mit dem restlichen Land.

 Interessant: Der Tunnel ist mit zahlreichen Fenstern ausgestattet, um den Angstfaktor zu erhalten. 

 

Das Stilfser Joch, Italien

 Das Stilfser Joch in Italien ist der höchste Gebirgspass in den Ostalpen und verbindet Bormio und Prad. Wer hier entlang fährt muss sich auf zahlreiche Serpentinen (48 um genau zu sein) einstellen.

 Interessant: Einmal im Jahr ist das Stilfser Joch für Kraftfahrzeuge wegen eines Radtages gesperrt. Etwa 8000 Radfahrer befahren dann die berühmte Passstraße.

 

 Lombard Street, San Francisco, USA

 Als kurvenreichste Straße der Welt ist die Lombard Street in San Francisco, USA bekannt. Die geschlängelte Straße ist alles andere als eine direkte Verbindung von zwei Punkten. 

 Interessant: Im Rahmen des Projekts „Gebogene Straße“ scheiterten Bemühungen, Verkehrsprobleme in den Griff zu bekommen. Schließlich wurde beschlossen, dass die Unbequemlichkeiten auf der Strecke schlicht zur Besonderheit der Straße gehören.

 

Lærdalstunnel, Norwegen 

 

Verfassen Sie einen Kommentar
Post