Autovermietung

 
Gold Plus Rewards
  • Sie sind noch kein Mitglied? Anmelden

Ein Fahrzeug buchen

Hilfe zur Stationssuche

Buchen Sie jetzt Ihr Auto

13 Jan

Eine Zeitreise durch Berlin und seine Umgebung  vonHertz

Eine Zeitreise durch Berlin und seine Umgebung  banner

Dass Berlin mit seinen historischen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten jedes Jahr Millionen von Besucher anlockt, ist verständlich. Jeder möchte einmal die Hauptstadt gesehen haben, die so voller Geschichte steckt und als Zeitzeuge gilt. Doch wussten Sie, dass sich auch in der Umgebung um Berlin viele interessante Orte verbergen?

 

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise nach Lübbenau, um die traditionelle Lebensweise der Menschen zu erforschen.Die Eiszeit hat hier Seen und Landschaften geformt und die Stadt ist zudem nach Potsdam die älteste des Landes. Mit dieser Reise werden Sie sich in die Vergangenheit zurückversetzt fühlen -die Zeit scheint hier stillzustehen.

 

 

Erster Tag

Berlin – Lübbenau

90 km / 1 h

 

Begeben Sie sich von Berlin aus auf die A13 nach Lübbenau. Lübbenau wird auch als "Hauptstadt des Spreewalds" bezeichnet. Es ist eine sehr alte Stadt, die im 9. Jahrhundert erbaut wurde. Der berühmte deutsche Schriftsteller Theodor Fontane erwähnte die schönen Landschaften und Seen in seinen Werken, die während der Eiszeit entstanden. Etwa 50.000 Menschen leben hier und haben ihre traditionelle Sprache, Sitten, Bräuche und Kleidung bis heute erhalten. Erkunden Sie diese antike Stadt und fühlen Sie sich in die Eiszeit und das Mittelalter zurückversetzt.

 

Zweiter Tag

Lübbenau – Potsdam

107km / 1 h

 

Potsdam ist die Hauptstadt von Brandenburg und war die ehemalige Residenz der preußischen Könige und deutschen Kaiser. Rund um die Stadt gibt es eine Reihe von Seen und kulturellen Sehenswürdigkeiten:Vor allem die Parks und Schlösser von Sanssouci, das größte Weltkulturerbe in Deutschland, sind sehenswert. Erkunden Sie die unzähligen Museen, Burgen, Brücken und Gebäude in diesem Gebiet.

 

Top Tipp: In der Stadt Zossen, auf halbem Weg zwischen Lübbenau und Potsdam können Sie barocke Gebäude entdecken und außerdem an Workshops teilnehmen, die Ihnen zeigen, wie man Pfeil und Bogen herstellt oder seinen eigenen Korb flechtet. Versetzen Sie sich zurück ins Mittelalter, als man noch keine modernen Hilfsmittel zur Verfügung hatte.   

 

Dritter Tag

Potsdam – Berlin (via Brandenburg)

150 km / 1h 50 min

 

Natürlich darf auch ein Aufenthalt in Berlin auf dieser Reise nicht fehlen. Entscheiden Sie selbst, was Sie am meisten interessiert, denn die Sehenswürdigkeiten in Berlin sind unzählig. Wenn Sie sich für die Geschichte Berlins vor dem Mauerfall interessieren, so gibt es viele Museen, Monumente und Mauerreste in der Stadt. Für Politikinteressierte darf ein Besuch im Reichstag natürlich nicht fehlen und außerdem beherbergt Berlin auch die deutsche Botschaft und das Finanzministerium. Sollten Sie sich eher für das moderne Berlin begeistern, dann begeben Sie sich in Berlins moderne Stadtteile mit Universitäten, Opernhäusern, Museen, modernen architektonischen Gebäuden, lebendigem Nachtleben und modernen Kunstausstellungen.

 

Noch ein lohnenswerter Umweg: Brandenburg an der Havel ist eine der ältesten Städte in Deutschland. Gegründet im Jahr 1157 war sie eine der politisch und wirtschaftlich bedeutendsten Städte des Reiches. Drei historische Gebiete haben sich in der Stadt entwickelt: Die Altstadt, die Neustadt und die Dominsel. Im Jahr 2014 blickt Brandenburg auf eine 350-jährige Geschichte des Buchdrucks zurück und feiert diese mit einer Sonderausstellung.

 

Top Tipp: Das Berliner Unterwelten-Museum in der Brunnenstraße 105 in Berlin ist eine Attraktion, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Die Bunkeranlage kann Besuchern so tief unter der Erde zwar ein mulmiges Gefühl bereiten, ist jedoch hochinteressant. Die 90-minütige Führung zeigt Exponate und Funde aus Bunkern und thematisiert die Schwerpunkte Bombenkrieg, Luftschutz, Kriegsbauwerk und Denkmalschutz. Ganz in der Nähe befindet sich zudem die Gedenkstätte Berliner Mauer.

 

 

Verfassen Sie einen Kommentar
Post