Auf den Spuren der Bremer Stadtmusikanten

Page author

von Hertz

Sicherlich haben Sie schon einmal von dem berühmten Märchen der Bremer Stadtmusikanten gehört, in dem eine Katze, ein Hund, ein Hahn und ein Esel sich auf den Weg nach Bremen begeben, um dort als Musikanten ihr Glück zu versuchen. Auch wenn die Tiere nie in Bremen ankamen und lieber in einer kleinen Hütte im Wald bleiben wollten, so sind die Einwohner Bremens stolz auf die Erwähnung ihrer Stadt im Märchen. Dies spiegelt sich an vielen Orten in der Stadt und sogar in der Umgebung Bremens wieder, doch sehen Sie selbst.

Die berühmte Bronzestatue vor dem Bremer Rathaus

Am Westflügel des Bremer Rathauses befindet sich die Bronzestatue von Gerhard Marcks. Sie ist die meistbesuchte und meist fotografierte Darstellung der Stadtmusikanten. Jedes Jahr besuchen rund 40 Millionen Menschen die Bronzestatue.

Tierstimmen aus dem Bremer Loch

Eine auf den ersten Blick etwas ungewöhnliche Attraktion befindet sich ebenfalls mitten in der Innenstadt, zwischen Rathaus und Bürgerschaft. Das Bremer Loch in Form eines Gully-Deckels ist die erste unterirdische Spendenbüchse Deutschlands. Nach dem Einwurf von Münzen oder Banknoten erklingt der Gesang der Bremer Stadtmusikanten. Das gespendete Geld kommt sozialen Projekten in Bremen zugute.

Die edelste Variante der Bremer Stadtmusikanten in der Böttcherstraße

Seit 29 Jahren ist die vergoldete Messing-Statue der Stadtmusikanten im Haus St. Petrus das Glanzstück in der Böttcherstraße. Im Handwerkerhof in der gleichen Straße befindet sich der „Sieben-Faulen-Brunnen“. Auf dem Wasserrohr dieses Brunnens sind die Stadtmusikanten bereits seit 1927 auf ihrem Marsch. Direkt gegenüber schmücken steinerne Stadtmusikanten-Figuren den Türrahmen eines Hauses, in dem sich heute ein Kinderbekleidungsgeschäft befindet.

Bunte Unterhaltung für Kinder mit den Bremer Stadtmusikanten

Besonders Kinder erfreuen sich an den Bremer Stadtmusikanten – vor allem dann, wenn man sogar auf ihnen klettern, toben und spielen darf. Im Bürgerpark befinden sich robuste Stadtmusikanten auf dem kleinen Spielplatz Ecke Findorffallee/Hollerallee. Auch im Hanseatenhof in der Innenstadt sind die Tiere eine Anziehungspunkt für Kinder. Das Stadtmusikanten-Karussell wird ohne Maschinenkraft, nur durch Schwung, angetrieben. Auch Schaukeltiere sind auf dem Spielplatz zu finden – nur der Esel hat sich bereits aus dem Staub gemacht.

Die Bremer Stadtmusikanten in der Bremer Umgebung

Alle möchten etwas vom Kuchen abhaben und so befinden sich auch in der Umgebung viele Figuren und Denkmäler, die den Stadtmusikanten gewidmet sind. Einige Ortschaften sind fest davon überzeugt, dass sich das Räuberhaus oder das Heimatdorf vom Esel dort befindet. Sie gelangen mit einem Auto von Bremen aus schnell in die umliegenden Dörfer wie Achim, Brakel, Kirchlinteln und Skye, in dem es ebenfalls von den Stadtmusikanten wimmelt.