Die schönsten Strände Ibizas

Page author

von Hertz - 31 Mai 2019

Dass auf der spanischen Baleareninsel Ibiza die Nacht zum Tag gemacht wird, ist kein großes Geheimnis. Doch das beliebte Urlaubsziel im westlichen Mittelmeer ist deutlich vielfältiger, als man es vielleicht vermuten würde. Eine relaxte Hippie-Kultur und traumhafte Strände sind hier ebenso zu Hause wie erstklassige Restaurants und Nachtclubs.

Bei den Stränden reicht das Angebot von urbanen Sandstreifen über coole Surfspots bis hin zu märchenhaften Buchten. Egal ob Sie also quirlige Städte, das reichhaltige Wassersportangebot oder die idyllische Ruhe der Insel erleben möchten - auf Ibiza findet jeder Besucher einen Ort zum Wohlfühlen und Entspannen.

Wir haben einige der schönsten Strände der Insel für Sie zusammengesucht.

Hippie-Vibes und Drum-Sessions am Strand Benirràs


Palmenstrand Benirràs auf Ibiza.

Benirràs liegt ca. zehn Autominuten von San Miguel entfernt im Norden von Ibiza. Der mittelgroße Strand ist vor allem für seine Zen-artige Atmosphäre und sein glasklares Wasser bekannt. Bereits die Anfahrt ist wunderschön. Während Sie sich der Bucht nähern, fahren Sie über Hügel und durch Täler an duftenden Kiefern vorbei, die hier nach einem schweren Brand im Jahr 2010 neu gepflanzt wurden. Das ist ein erster Hinweis darauf, dass Benirràs den Einklang mit der Natur sucht. Es gibt hier zwei Parkplätze auf denen ca. 400 Autos Platz finden.

Der sandig-steinige Küstenabschnitt wird von Felsen eingerahmt und ist ideal für Familien geeignet. Auf den Felsen können Sie klettern, um einen tollen Ausblick auf das Wasser und die Felsformation Cap Bernat - von den Einheimischen auch „Finger Gottes” genannt - zu genießen. Der Meeresgrund ist felsig und zusammen mit der klaren Sicht unter dem Wasser macht dies Benirràs zum idealen Ort, um zu schnorcheln.

Viele Menschen zieht es vor allem am späten Nachmittag in die Bucht, um sich einen romantischen Sonnenuntergang anzusehen. An Sonntagen wird dieses Naturhighlight musikalisch von Trommellauten begleitet. Dieses berühmte Hippie-Ritual hat sich vor vielen Jahren etabliert und sorgt mittlerweile dafür, dass Benirràs an einem Sonntag besonders gut besucht wird. Wer dabei sein möchte, kommt deshalb am besten früh an den Strand, um einen Parkplatz zu sichern. Sobald diese voll sind, wird die Straße zum Strand leider gesperrt.

Da das Erlebnis des Sonnenuntergangs mittlerweile so beliebt geworden ist, wird auch an einigen anderen Abenden getrommelt. Obwohl dies nicht mit der sonntäglichen Tradition zu vergleichen ist, können Sie an diesen Tagen etwas mehr Ruhe am Strand finden.

Für Ihre Mahlzeiten finden Sie drei Restaurants vor. Nebenan sind eine Bekleidungsboutique und eine kleine Strandbar zu entdecken. Es werden frisch zubereitete Gerichte angeboten und auch verschiedene kulturelle Events finden am Benirràs-Strand das ganze Jahr über statt.

Das Surferparadies Cala Nova

Cala Nova ist einer der wenigen Strände von Ibiza, die die richtigen Bedingungen zum Surfen bieten. Beinahe naturbelassen erstreckt sich der Strand wie ein goldener Bogen am Meer entlang, eingebettet zwischen roten Felsen und mit Kiefern übersäten Hügeln - die perfekte Kulisse zum Wellenreiten.

Cala Nova ist aufgrund der umliegenden Natur ein beliebter Strand für Familienausflüge. Er ist weitläufig genug, dass man hier immer einen schönen Platz findet. Besonders schön ist dieser Küstenabschnitt morgens, wenn die Sonne im Osten aufgeht und ihre ersten Strahlen den Sand wärmen. Surfer zieht es vor allem hierher, wenn ein starker Nordwind bläst - dann sind die Bedingungen zum Wellenreiten am besten. Auf meterhohe Wogen wartet man zwar vergeblich, doch für ein bisschen Surfspaß reichen die Wellen von Cala Nova auf jeden Fall aus.

Sie finden Ibizas Top-Surfadresse an der Ostküste in der Nähe von Es Canar. Der Strand ist nur mit dem Auto zu erreichen. Von Es Canar aus weisen Ihnen Schilder den Weg. Auch Ibiza-Stadt und San Antonio liegen nur ca. 20 Autominuten von Cala Nova entfernt.

Sonnenbad mit städtischem Flair am Talamanca-Strand

Wer den Trubel der Stadt liebt, begibt sich am besten zum Talamanca-Strand: Er ist ideal, um ein Sonnenbad zu nehmen, Leute zu beobachten und die abwechslungsreiche Restaurantszene der Region zu entdecken. Talamanca liegt rund fünf Autominuten von Ibiza-Stadt entfernt und ist somit der Strand, der der Inselhauptstadt am nächsten ist.

Die lange Holzpromenade führt den gesamten Strand entlang vorbei an Restaurants und Strandbars, sodass man hier leicht einen an Tag am Meer verbringen und mittags einen Snack zu sich nehmen kann. Besonders ruhig ist es hier vormittags. Zu diesem Zeitpunkt hat man die beste Chance, eine Strandliege zu ergattern.

Das Wasser in der Bucht ist flach, ruhig und klar und bietet somit die besten Voraussetzungen zum Schwimmen, Planschen und Paddeln. Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass es viele junge Familien mit Kindern herzieht, die ihren Sommerurlaub gerne am Strand verbringen möchten.

Die besten Meeresfrüchte am Cala Mastella


Türkisblaues Meer am Cala Mastella Strand auf Ibiza.

Erfrischend unkonventionell und der Ort, an dem Sie die besten Meeresfrüchte der Insel probieren können - Cala Mastella ist zwar einer der kleinsten Strände der Insel, doch hat er eine große Anziehungskraft.

Das ist vor allem dem Restaurant El Bigotes zu verdanken. Gerüchten zufolge soll der König von Spanien hier einst abgewiesen worden sein, weil er keinen Tisch reserviert hatte. Zur Mittagszeit ist der frisch gefangene Fisch so heiß begehrt, dass selbst Könige eine Reservierung machen müssen.

Cala Mastella ist ein noch immer relativ unberührtes Stück Natur und konnte sich deshalb eine ganz besondere und vor allem unkonventionelle Atmosphäre bewahren. Der Meeresgrund ist steinig; bringen Sie also am besten Badeschuhe mit, um ins Wasser zu gehen. Die Steine sorgen allerdings auch dafür, dass das ruhige Wasser besonders klar ist. Man findet auf der gesamten Insel kaum einen besseren Ort zum Schnorcheln.

Die Bucht ist vor allem bei Einheimischen sehr beliebt und es verirren sich nur selten Besucher von außerhalb hierher. Die Reichen und Schönen lassen für die Anfahrt das Auto zu Hause und besuchen Cala Mastella stattdessen lieber mit der Luxusyacht. Die meisten von uns werden jedoch auf das Auto zurückgreifen. Es gibt einige Stellplätze, doch ist ihre Anzahl begrenzt. Es lohnt sich also, so früh wie möglich anzureisen, vor allem, falls Sie einen Platz im Restaurant ergattern möchten.

Die kleine Bucht im Nordosten von Ibiza liegt ca. eine halbe Stunde von Ibiza-Stadt und von San Antonio entfernt in der Nähe des Dorfes San Carlos. Sie ist am einfachsten mit dem Auto zu erreichen und wird im Norden von zwei hügeligen Kiefernwäldern umgeben.

Märchenhafte Sonnenuntergänge am Strand Punta Galera


Der Strand Punta Galera auf Ibiza bei Sonnenuntergang.

Im Südwesten von Ibiza unweit von San Antonio finden Sie einen der schönsten Orte von Ibiza. Punta Galera bedeutet so viel wie „flache Steine”, denn nach Sand sucht man hier vergeblich. Trotzdem wissen Kenner der Insel genau, dass man auf ganz Ibiza kaum einen besseren Strand findet. Klippensprünge in das kühle Nass, eine magische Atmosphäre und sensationelle Sonnenuntergänge machen Punta Galera zu einem beliebten Ausflugsziel bei Jung und Alt. Da es hier nicht viel Schatten gibt, ist es am besten, den Strand früh am Morgen oder aber am Nachmittag zu besuchen, wenn die Sonne noch nicht so heiß scheint.

Kurz bevor die Sonne hinter dem Horizont verschwindet, leuchten die Klippen in Ockertönen auf und werden gleichzeitig zur perfekten Aussichtsplattform, um sich den goldenen Sonnenuntergang anzusehen. An solchen Abenden zieht es viele Yogis an den Punta Galera, um einige Sonnengrüße an der frischen Luft zu absolvieren. Dabei hat man immer freien Blick auf das Mittelmeer, das unter den Klippen glitzert, und das zum Baden und Klippenspringen einlädt. Gleichzeitig bieten viele Wassertümpel spannende Unterwasserwelten zum Schnorcheln.

Punta Galera ist ein Magnet für die Unkonventionellen und Kreativen von Ibiza. Egal ob für Yoga-Sessions, Meditationsübungen oder einfach nur zum Bewundern des Ausblicks - die flachen Steine haben eine magische Anziehungskraft auf Besucher. Wer den Ort einmal für sich entdeckt hat, wird immer wiederkehren wollen. Wundern Sie sich nicht, falls Sie hier einige unbekleidete Menschen antreffen, denn der Strandabschnitt ist auch bei Nudisten sehr beliebt.

Die Strände von Ibiza sind so abwechslungsreich wie die Insel selbst. Von lebhaften Stadtstränden über familienfreundliche Küstenabschnitte bis hin zu spirituellen Buchten findet auf der Baleareninsel jeder einen sandigen oder felsigen Flecken mit Blick auf das weite Meer. Die meisten der Strände erreicht man am besten, indem man sich einen Mietwagen auf Ibiza ausleiht. Entdecken Sie hervorragendes Essen, tolle Sonnenuntergänge, Entspannung pur und spirituelle Erlebnisse auf einer der schönsten Inseln Europas.