Erleben Sie Stuttgart im Herbst

Page author

von Hertz - 26 September 2018

Die Schwabenmetropole Stuttgart ist mit ihren Museen von Porschefahrzeugen bis zur Naturkunde, Galerien, historischen Gebäuden, aber auch Parks und Wäldern jederzeit einen Aufenthalt wert. Vor allem im Herbst kommt die wunderschöne Natur rings um die Stadt zur vollen Geltung und kann im Mietwagen aus Stuttgart bequem erkundet werden.

Wir haben für Sie einige der besten grünen Ausflugsziele genauer betrachtet.

Württemberger Weinstraße

Immer den Reben nach geht es auf der mehr als 500 km langen Württemberger Weinstraße. Stuttgart kommt die Ehre zu, als einzige Landeshaupstadt von der Weinstraße durchquert zu werden – schließlich werden hier bis nahe an den Hauptbahnhof die edlen Trauben angebaut.


Stuttgarter Schloss Weikersheim

Der Großteil der malerischen Strecke führt allerdings durch ländliche Gebiete mit traditionsreichen Dörfern im Fachwerkstil, vorbei an romantischen Schlössern, wehrhaften Burgen und vor allem Winzereien und Wäldern, deren buntes Herbstlaub allein wunderschön ist. An zehn Flüssen entlang geht es vom Schloss Weikersheim bis nach Metzingen durch alle württembergischen Weinanbaugebiete.

Das einstige Wasserschloss Weikersheim, der Stammsitz der Adelsfamilie von Hohenlohe, wurde im Laufe der Jahrhunderte nach dem Vorbild von Versailles im Stil der Renaissance umgestaltet. Heute finden hier zahlreiche Kulturveranstaltungen statt. Darunter sind im Sommer auch Freiluftopern.

Im Freien Klettern

Auch Aktivurlauber finden rund um Stuttgart Anwechlsung. Kletterwälder und Hochseilgärten bieten (sichere) Abenteuer in luftigen Höhen. Mitten im Stadtgebiet befindet sich der Waldklettergarten Zuffenhausen. An Seilbahnen geht es durchs Laubdach der Stadt. Acht Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden stehen für Jung und Alt zur Verfügung. Das Mindestalter beträgt acht Jahre. Jungen und Mädchen unter zwölf Jahren müssen von einem erwachsenen Mitkletterer begleitet werden.

Der Waldseilgarten Sechselbert ist in einen Tiefseilgarten und einen Hochseilgarten aufgeteilt, der über eine Kletterwand erreicht wird. Bis zu zwölf Meter geht es nach oben.Der Tiefseilgarten kann kostenlos besucht werden.

Der Waldseilgarten Herrenberg im Schönbuch verteilt sich über 70 Stationen in Höhen von vier bis 13 m. Die Saison endet am 4. November.

Bärenschlössle

Weniger sportlich, aber um so beschaulicher ist das inmitten von Wäldern gelegene Bärenschlössle. Das mit Blick auf den Bärensee erbaute Gebäude wurde 1768 als Lustschloss für Herzog Carl Eugen von Württemberg im italienischen Stil errichtet, doch nach seinem Tod verfiel es, so wie auch die importierten Gondeln auf dem See.

Heute ist das restaurierte Bärenschlössle ein Restaurant und beliebter Treffpunkt für Ausflügler, die die Stauseenkette, zu der auch der Pfaffensee und der Neue See gehören, den Rot- und Schwarzwildpark mit seinen Hirschen und Wildschweinen, oder das nur drei Kilometer über einen Waldlehrpfad entfernte Rokoko-Schloss Solitude besuchen wollen, das ebenfalls Herzog Carl Eugen gehörte. Zahlreiche Wanderwege führen an den Seen entlang und mitten durch die Wälder.

Schloss Solitude

Schloss Solitude diente als Jagd- und Repräsentationsschloss, aber auch als Militärakademie, Kunstakademie und später allgemeine Hochschule. Der berühmteste Schüler war Friedrich von Schiller, dessen Vater 1775 zum Leiter der Hofgärten von Solitude ernannt wurde. Um den Prunk des zweigeschossigen Schlosses mit seinen eleganten Freitreppen nicht zu beeinträchtigen, ließ der Herzog an der Rückseite Kavaliersbauten anbauen, in denen Wohn-, Gesellschafts-, Speise- und Gesinderäume untergebracht waren.

Heute beherbergt es die 1990 gegründete Akademie Schloss Solitude für Kunststipendiaten aus aller Welt, die in den Kavaliersbauten wohnen, arbeiten und ausstellen können. Nur elf Kilometer von Stuttgart entfernt findet sich hier noch immer eine Oase der Ruhe inmitten der Natur.