Essens Zeitalter der Industrie

Page author

von Hertz - 25 Mai 2022

Als drittgrößte Stadt des Ruhrgebiets bietet Essen jede Menge Highlights und faszinierende Ausflugsspots für Ihren Aufenthalt. Obwohl sich die Stadt in der Vergangenheit zu einer pulsierenden Metropole entwickelt hat, die ihren Nachbarstädten Dortmund, Köln oder Duisburg in nichts nachsteht, lebt sie darüber hinaus noch immer von ihrem Charme der vergangenen Industrie-Ära.

Mit dem Hertz Mietwagen Essen zu erkunden, ist eine spannende Reise durch verschiedene Epochen. Von der industriellen Hochzeit bis zu den modernen Errungenschaften der Gegenwart zeigt sich Essen als Perle im Ruhrgebiet. Wer Köln, Dortmund oder Wuppertal bereits ausgiebig ausgekundschaftet hat, wird in Essen neue Impulse und Sehenswürdigkeiten entdecken.




Von vergangenen Zeiten

Die ehemalige Industriemetropole Essen porträtiert den Wandel einer Arbeitsstadt zu einem kulturellen Zentrum. Wer durch die Straßen schlendert, bekommt eine Idee von der Historie des Malochens, die sich noch immer in den Bauwerken und Museen wiederfindet. Mittlerweile punktet Essen zudem mit einem UNESCO-Welterbe, vielen Grünflächen und magischen Orten, an denen die Geschichte wieder lebendig zu werden scheint.

Zeche Zollverein

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten, die die Stadt zu bieten hat, ist die ehemals weltgrößte Steinkohlezeche. Sie war bis 1986 in Betrieb und wurde anschließend zum heutigen Kultur- und Wirtschaftsstandort umgebaut. Neben dem sogenannten „Eiffelturm des Ruhrgebietes“, ein 55 m hohes Doppelbockfördergerüst, lassen sich verschiedene Museen bestaunen oder eine Führung durch die Zeche buchen. Als historisches Architektur- und Industriedenkmal wurde der gesamte Komplex 2001 zum UNESCO-Welterbe erklärt. Gelegen im Stadtteil Stoppenberg, sind viele Parkplätze rund um die Zeche vorhanden, sodass sie sich leicht mit dem Auto erreichen lässt.

Alte Synagoge

Mitten im Stadtzentrum befindet sich ein weiteres historisches Denkmal. Die alte Synagoge gilt als eines der größten und besterhaltenen architektonischen Bauten der jüdischen Kultur aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg. Das Gebäude erlitt während der Novemberpogrome 1938 zwar Brandschäden im Innern, das äußere Gebäude blieb aber nahezu unversehrt. Heute dient die alte Synagoge als Kulturdenkmal und beherbergt Ausstellungen zur Geschichte des Judentums.

Villa Hügel


Villa Huegel in Essen.

Kurios, aber wahr: In Essen befindet sich das größte Einfamilienhaus der Welt. Die Villa Hügel war lange das eindrucksvolle Zuhause der Industriellenfamilie Krupp, Inhaber des im 19. Jahrhunderts größten Industrieunternehmens Europas. Alfred Krupp wirkte bei der Entstehung der Villa selbst mit und sorgte dafür, dass die beiden Gebäude nach seinen Vorstellungen errichtet werden. Verschiedener Führungen vermitteln einen Eindruck, wie die wohlhabende Familie einst lebte.

Raue Schönheit einer Stadt

Der industrielle Einfluss ist in Essen bis heute unverkennbar. Doch die Stadt kann viel mehr und vereint die Geschichte der Industrialisierung mit einem breiten Kulturangebot an vielfältigen, künstlerischen Ausstellungen. Wer nach dem Ausflug in die Vergangenheit Lust auf neue Impressionen hat, kann sich an den folgenden Orten inspirieren lassen:

Red Dot Design Museum

Im Kesselhaus der Zeche Zollverein ist das Red Dot Designmuseum beheimatet. Das historische Gebäude wurde so umgebaut, dass zeitgenössische Ausstellungsstücke einen verdienten Platz finden. Besucher können sich von den verschiedenen Stücken begeistern lassen und gleichzeitig auch aktiv austesten. Ein Museumsbesuch, der sich für die ganze Familie lohnt.

Tetraeder

Rund 12 km außerhalb der Stadt befindet sich das Stahlkonstrukt eines Tetraeders, das Wahrzeichen der Stadt Bottrop liegt auf einer Halde und bietet ein kleines Ausflugsziel im Grünen. Mit dem Auto erreichen Sie das Ziel in knapp 25 Minuten und nach einem Aufstieg von nur 387 Stufen kann man hier einen Ausblick über das Ruhrgebiet genießen.

Museum Folkwang

1902 eröffnete das Museum ursprünglich in Hagen, bevor die Sammlung moderner Kunst nach Essen an den Folkwang Museumsverein verkauft wurde. Das Museum umfasst Hunderte Werke des 19. Jahrhunderts, der Moderne und der Zeitgenössischen Kunst und lockt heute Kunstliebhaber aus der ganzen Welt an.

Ruhr Museum

Das Ruhr Museum ist ein weiteres Highlight auf der Zeche Zollverein, das die Geschichte der Stadt, der Kohle und der Industrialisierung bis zur Gegenwart zeigt und thematisiert. Erst 2008 eröffnet, versteht sich das Museum als Erinnerungsstätte und Schaufenster des Ruhrgebiets.


Ruhr Museum in Essen.

Graues Ruhrgebiet? Bei einem Besuch in Essen kann von diesem Klischee keine Rede sein. Die bemerkenswerte Historie der Stadt bildet mit dem modernen Auftritt eine besondere Atmosphäre, die den Charme des Ruhrpotts auszeichnet. Erkunden Sie ein Stück der jüngeren Geschichte Deutschlands auf eigenen Wegen und in ihrem eigenen Tempo.

Unsere Flotte an Mietwagen, die Sie zur Erkundung Essens nutzen können, steht in unserer Hertz Autovermietung Essen bereit. Ob spontane Anmietung oder geplante Tour: Sie wählen aus geräumigen Kombis, familientauglichen Vans oder sportlichen Cabrios. Starten Sie Ihre Reise durch Essen an unserer Servicestation und geben Sie Ihren Mietwagen an einer unserer zahlreichen Vertretungen wieder ab. So können Sie auch die weiteren Highlights im Ruhrgebiet in aller Ruhe erkunden und besuchen.