Autovermietung

 
Gold Plus Rewards
  • Sie sind noch kein Mitglied? Anmelden

Nerobergbahn WiesbadenNerobergbahn Wiesbaden

Page author

By Conrad

Location: Nerobergbahn Wiesbaden

Täglich 9-20 Uhr

Wiesbaden

 

Nur ca. 40 Autominuten von Frankfurt entfernt liegt Wiesbaden. Die hessische Landeshauptstadt ist nicht nur als eines der ältesten Kurbäder Europas bekannt, sondern auch für sein schönes Nerotal und den anschließenden Berg. Englische Landschaftsgärten dienten als Vorlage für die hübsche Anlage am Schwarzbach. Tausende Pflanzen, prachtvolle Villen und romantische Brücken machen sie zum perfekten Naherholungsgebiet für Einwohner und Besucher.

Wer einen ganz besonderen Ausblick auf den sechs Hektar großen Park genießen möchte, der sollte sich eine Fahrt mit der Nerobergbahn nicht entgehen lassen. Die Bahn verbindet das Nerotal mit dem Wiesbadener Hausberg, dem Neroberg. Die Nerobergbahn wurde am 25. September 1888 eröffnet und sie ist ein Wunder der Technik des 19. Jahrhunderts - statt mit einem Benzin- oder Stromantrieb fährt sie mit Hilfe von Zahnrädern und einer ganzen Menge Wasser. Ca. 7.000 Liter werden für ihren Betrieb benötigt.

Während die Technik anderer Standseilbahn in Deutschland nach und nach modernisiert wurde, blieb die Nerobergbahn unverändert. Sie ist heute die letzte noch mit Wasserballast betriebene Standseilbahn in ganz Deutschland. Eine Fahrt ist also ein einzigartiges Erlebnis. Mit einer Geschwindigkeit von 7,3 km/h bringt Sie die kleine Bahn ganz bis auf die Bergspitze. Dreieinhalb Minuten braucht sie für die 438,5 m lange Strecke. Dabei überbrückt sie eine Höhe von 83 m mit einer Steigung von 19,5 %.

Oben angekommen können Besucher die schöne Aussicht genießen und die prachtvolle Russisch-Orthodoxe Kirche, die in Wiesbaden auch Griechische Kapelle, genannt wird, besuchen.

Eine Fahrt mit der Bergbahn ist ein spannendes Abenteuer für die ganze Familie. Erleben Sie das Wunder der Technik des späten 19. Jahrhunderts und genießen Sie den traumhaften Ausblick auf die grüne Umgebung und die prächtigen Bauten der Nerotal-Anlage.

 

Für mehr Informationen besuchen Sie: http://www.nerobergbahn.de/