Historische Schönheit in Konstanz

Page author

von Hertz - 12 Dezember 2019

Konstanz am nordwestlichen Ufer des Bodensees liegt an der Grenze zur Schweiz. Der Rhein durchkreuzt die historische Stadt und die Alpen dienen als majestätischen Hintergrundkulisse.

Römische Kaiser, mittelalterliche Kaufleute und die Bischöfe, die hier im 15. Jahrhundert am Konzil von Konstanz teilnahmen, hinterließen alle ihre Spuren in der schönen, verwinkelten Stadt. Glücklicherweise ist Konstanz von den Luftangriffen während des Zweiten Weltkrieges verschont geblieben, sodass der historische Kern noch immer erhalten ist.

Tagsüber versprüht Konstanz den gemütlichen Charme einer lebhaften Universitätsstadt. Vor allem in der historischen Altstadt und am Hafen gibt es eine abwechslungsreiche Studentenszene mit vielen gemütlichen Bars und Cafés. Im Sommer zieht es die meisten Menschen an die Uferpromenade, um zu schwimmen oder einfach nur die Seele baumeln zu lassen.

Auch im Umland gibt es viel zu entdecken. Wenden Sie sich an unsere Autovermietung in Konstanz, um zum Beispiel das Münster St. Maria und Markus auf der Insel Reichenau oder das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen in Uhldingen-Mühlhofen zu besuchen. Wir stellen Ihnen einige der schönsten Ausflugsziele von Konstanz und seinem Umland vor.

Das Rosgartenmuseum

Das Rosgartenmuseum ist das kunst- und kulturgeschichtliches Museum von Konstanz und der umliegenden Region. Es wurde bereits 1870 von Ludwig Leiner gegründet, der in Konstanz als Stadtrat und Apotheker tätig war. Bei den Ausstellungen und Sammlungen dreht sich alles rund um die Kunst, Kultur und Geschichte von Konstanz und der Bodenseeregion.

Das Gebäude, in dem das Museum untergebracht ist, wurde während des Mittelalters als Zunfthaus der Metzger, Krämer, Apotheker, Hafner und Seiler genutzt. Es fand bereits 1324 Erwähnung und 1454 wurde das Haus „Zum Rosgarten“ mit dem Nachbarhaus „Zum Schwarzen Widder“ vereint. Im Eingangsbereich des Museums findet man auch heute noch die Wappen der beiden Häuser.

Das Rosgartenmuseum nimmt Sie mit auf eine spannende Reise durch die Zeit. Entdecken Sie zum Beispiel den Leinersaal, der nach dem Museumsgründer benannt wurde. Hier liegt der Schwerpunkt auf Geologie, Paläontologie und Archäologie, wobei auch regionale Funde aus der Jura- und der Eiszeit zu sehen sind. Erfahren Sie im Museum auch mehr über Konstanz im Mittelalter und über das Konstanzer Kunsthandwerk.

Die Insel Reichenau

Die Klosterinsel Reichenau ist seit dem Jahr 2000 ein UNESCO-Welterbe. Sie kann mit dem Auto über einen Inseldamm erreicht werden. Diese von Wasser umspülte eigene kleine Welt wird von drei Kirchen beschützt: St.-Georg-Kirche, Kirche St. Peter und Paul und Münster St. Maria und Markus.

Das Münster ist die größte Kirche der Insel. Was als Klosterkirche begann, wurde schließlich zur Abteikirche ausgebaut. Wie auch die anderen beiden Kirchen beherbergt das Münster Reliquien, Schriften und Malereien von unschätzbarem Wert. Entdecken Sie auch den liebevoll gepflegten Kräutergarten in der Nähe der Kirche, welcher im 9. Jahrhundert zur ersten gartenbaukundlichen Schrift („Hortulus“ von Abt Walahfrid) führte. Überhaupt gehören Gärten, Felder, Rebhänge und Obstwiesen mit zum Inselbild, was Reichenau eine unverwechselbare Authentizität und Natürlichkeit verleiht.

 

Übrigens spürt man auch heute noch die enge Verbundenheit Reichenaus mit klösterlichen Traditionen. Es gibt sogar eigene Inselfeiertage wie das Markus-Fest am 25. April und das Heilig-Blut-Fest am ersten Montag nach dem Dreifaltigkeitssonntag.

Das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen

Besuchen Sie das einzigartige Freilichtmuseum in Uhldingen-Mühlhofen direkt am Ufer des Bodensees. Hier können Sie authentische Nachbauten von Pfahldörfern aus der Stein- und Bronzezeit bestaunen. Insgesamt gibt es 23 Pfahlbauten zu entdecken. Die Pfahlhäuser „Sipplingen“ stammen zum Beispiel auf dem Jahre 3.500 v. Chr. Das Hornstaad-Haus wurde für Forschungszwecke erbaut, um die Belastbarkeit und Haltbarkeit von Bauten aus Holz, Gras und Lehm zu testen.

Das archäologische Museum gibt es bereits seit 1922, doch entwickelt sich die Ausstellung immer wieder weiter. Die neue Multimediashow „ARCHAEORAMA“ lässt Sie zum Beispiel entdecken, wie die Bauten unter Wasser aussehen.

Das Museum ist kinderfreundlich und wurde behindertengerecht angelegt, wofür es 2018 den Museumspreis des Landes Baden-Württemberg gewann. Auch Hunde können ruhig mitgebracht werden und es gibt ein kostenfreies Strandbad inklusive Spielplatz direkt neben dem Museum. Während der Ferien lädt der Steinzeitparcours Kinder zum Mitmachen ein.



Der Wild- und Freizeitpark Allensbach

Der Wildpark Allensbach ist ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie. Die Kinder können sich hier vollends austoben, denn es gibt eine Riesenschaukel, eine Wasserbahn und ein 1200 m² großes Klettergerüst inklusive Netzschaukel, Kletterturm und Hangelwald. Auch eine Wellenrutschbahn, eine Hochseilbahn, ein riesiges Hüpfkissen, kleine Fahrgeschäfte, ein Kettcar-Parcours und viele weitere Attraktionen bieten Unterhaltung für die kleinsten Mitglieder der Familie. 

Sie können den Erlebnispark zu Fuß erkunden, aber es fährt auch eine kleine Eisenbahn durch den Park und bringt Ihnen die hier lebende Tierwelt näher. Treffen Sie unterwegs auf heimische Tiere wie Luchse, Bären, Damwild und Schwarzwild. Lernen Sie auch die Greifvögel der Falknerei kennen. Adler, Falken, Eulen und Habichte zeigen während der zweimal täglich stattfindenden Flugshow ihr Können.

Konstanz und die Bodenseeregion stecken voller Erlebnishighlights. Wenden Sie sich an unsere Autovermietung, um sich einen Mietwagen in Konstanz auszuleihen und um die vielen historischen und familienfreundlichen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zu entdecken.