Lebhaftes Lübeck

Page author

von Hertz - 16 Januar 2020

Hoch oben an der Ostseeküste liegt die alte Stadt Lübeck. Die Hansestadt erhielt bereits im Jahre 1160 ihre Stadtrechte und ihre Altstadt ist so gut erhalten, dass die UNESCO sie zum Weltkulturerbe ernannte. Über 1.000 Kulturdenkmäler und historische Gebäude gibt es in dem mittelalterlichen Zentrum zu entdecken.

Lübeck gilt zudem als „Mutter der Hanse“ und bereits seit dem Beginn der Stadtgeschichte sorgten der Freihandel und die friedliche Zusammenarbeit hier für großen Wohlstand. Neben dem Handel hatte auch die Literatur in der Stadt schon immer einen sehr wichtigen Stellenwert. Zwei der berühmtesten literarischen Söhne der Stadt waren Thomas Mann und Heinrich Mann, über die man in Lübeck ebenfalls einiges erfahren kann. Entdecken Sie die vielen kulturellen Highlights der „Stadt der Sieben Türme“. 


Das Buddenbrookhaus

Das Buddenbrookhaus befand sich einst im Besitz der Mann-Familie und wurde durch Thomas Manns Roman „Buddenbrooks: Verfall einer Familie” (1901) weltberühmt. Hinter der prächtigen Fassade des Hauses in der Mengstraße verbirgt sich heute eines der außergewöhnlichsten Literaturmuseen des Landes.

Selbst beschreibt sich das Museum als „begehbare[n] Roman”, denn im Inneren findet man nicht nur das „Speisezimmer mit den Götterfiguren”, sondern auch das „Landschaftszimmer”, die in Manns Roman Erwähnung finden. Somit vermischen sich hier Realität und literarische Fantasie miteinander.

Im Museum können Sie nicht nur mehr über den Jahrhundertroman erfahren, sondern die feste Ausstellung „Die Manns – eine Schriftstellerfamilie” bietet auch interessante Einblicke in das Leben der literarischen Söhne von Lübeck.

Das TheaterFigurenMuseum

Unweit der St.-Petri-Kirche mitten im Herzen der romantischen Altstadt liegt das TheaterFigurenMuseum in einer Reihe historischer Kaufmannshäuser. Mit 1.200 Puppen, zahlreichen Postern, Requisiten, Musikinstrumenten und mehr ist das Museum eine wahre Schatzgrube für Theaterfans.

Die Ausstellungsstücke stammen aus allen Teilen der Erde - von Europa und Afrika bis nach Asien. Auch wer sich vorher nicht für Theater und Puppen interessiert haben sollte, der wird die hohe Kunstfertigkeit, die bei der Herstellung der Puppen an den Tag gelegt wurde, dennoch zu schätzen wissen. Aufgrund von Renovierungsarbeiten hat das Museum übrigens noch bis Ende 2021 geschlossen.


Das Günter Grass-Haus

Sein Roman „Die Blechtrommel” (1959) machte Günter Grass weltberühmt und 1999 wurde er für seine Werke sogar mit einem Nobelpreis ausgezeichnet. Zwar stammte Grass ursprünglich aus Danzig, doch lebte er lange Zeit in der Nähe von Lübeck.

Das Günter Grass-Haus beschäftigt sich mit dem Leben und dem Werk des äußerst vielseitigen Künstlers. Grass schrieb nämlich nicht nur Bücher, sondern er war auch ein talentierter Grafiker und Bildhauer. So befindet sich im Innenhof des Museums auch ein Skulpturengarten, in dem einige der Werke von Grass zu sehen sind.

Lübeck ist das perfekte Ausflugsziel für Kulturbegeisterte und Hobbyhistoriker. Die traditionsreiche Stadt steckt voller kultureller Überraschungen und liegt zudem nur ca. 65 km von Hamburg entfernt. Sie können sich bei Bedarf einen Mietwagen in Lübeck ausleihen, um die benachbarte Hansestadt zu erreichen oder um das umliegende Küstengebiet genauer zu erkunden.