Roadtrip entlang der Algarve-Küste

Page author

von Hertz - 22 Oktober 2018

500 km Küste mit dramatischen Kliffs, das blaue Meerwasser des Atlantiks, mehr als 150 Sandstrände, kleine Dörfer und romantische Küstenstädte. Die Algarve ist perfekt für einen Road-Trip mit dem Auto. Wir haben die besten Plätze an der Algarve für Sie zusammengefasst - so steht Ihrer Tour nichts mehr im Wege und sie können eine unberührte Landschaft und portugiesische Gastfreundschaft persönlich erleben.

Faro

Starten Sie Ihren Roadtrip in Faro, nachdem Sie entspannt am Flughafen der Stadt gelandet sind und sich ein Auto gemietet haben. Faro ist die größte Stadt der Algarve mit rund 44.100 Einwohnern. Bei einem Stopp lohnt sich auf jeden Fall ein Bummel durch die engen Straßen im historischen Zentrum der Stadt. Die Kirche Igreja do Carmo aus dem 18. Jahrhundert und die Capela de Ossos, eine Knochenkappelle, die aus den Skeletten von ehemaligen Mönchen gestaltet wurde sollten dabei auf Ihrem Programm stehen.


Faro in der Algarve, Portugal

Sehenswert ist auch das Teatro Lethes aus dem 17. Jahrhundert, in dem immer noch Tanzdarbietungen, Dramen und Musikaufführungen gezeigt werden. Das Wasser an den traumhaften Stränden von Faro ist besonders warm und ruhig und deshalb bei Schwimmern und Wassersportlern sehr beliebt.

Im Naturpark Ria Formosa, der sich über 60 km erstreckt, finden Sie natürliche Dünen, Lagunen und wunderbare Strände. Gegenüber von Faro liegt Ilha de Barreta, die zu den Inseln der Ria Formosa gehört. Sie ist von Faro aus nur mit dem Boot zu erreichen und der perfekte Ort, um die einzigartige Naturwelt der Ria Formosa zu beobachten.

Albufeira

Nach einem ausgedehnten Stopp in Faro ist Albufeira die nächste Station entlang der Algarve. Das einst ruhige Fischerstädtchen Albufeira ist heute ein beliebter Ferienort mit mehreren Stränden, einem aufregenden Nachtleben und diversen Golfplätzen. Hier findet man neben Hotels aller Kategorien auch ein internationales gastronomisches Angebot.

Wenn Sie etwas Ruhe suchen, ist Albufeira vielleicht etwas zu lebendig, doch aufgrund seiner Lage mitten in der Algarve ist es eine ideale Basisstation, um die Küste weiter zu erkunden. Albufeira liegt direkt an einem der schönsten Abschnitten der Südküste mit kleinen Badebuchten, langen Sandstränden und interessanten Felsformationen.

Portimão

Portimão ist nach Faro einer der größeren Orte an der gesamten Algarve und Station Nummer drei auf dem Road-Trip entlang Portugals Küste. Die Stadt war ursprünglich ein bedeutender Handels- und Fischereihafen - heute zieht es die meisten Besucher aber eher für einen Spaziergang an der malerischen Promenade in die Stadt, die zu den reizenden von Bäumen gesäumten Plätzen der Altstadt führt.

Ausgedehnte Shoppingtouren, ein ausschweifendes Nachtleben, eine wunderschöne Natur, die Nähe zum Fluss Alvor und fantastischen Strände runden das Angebot von Portimão ab. Im Yachthafen gibt es viele Restaurants und Bars – wenn Sie aber lieber den Golfschläger schwingen, finden Sie in der Umgebung eine Reihe von Golfplätzen.

Ganz in der Nähe, nur rund drei Kilometer entfernt, befindet sich einer der bekanntesten Strände, der Praia de Rocha, mit seinen unverwechselbaren Felsformationen an der Bucht. Im Sommer gehört Praia da Rocha zu den Hotspots des Nachtlebens der Algarve - dann legen in den Clubs die DJs von Weltrang auf.

Lagos

Weiter geht es nach Lagos. Die Hafenstadt liegt rund 30 km östlich von Cabo de São Vicente, dem südwestlichsten Punkt Europas. Allein die pittoresk gefliesten Fußgängerwege, die mit Palmen gerahmte Meerpromenade zum Strand, die Restaurants und Geschäfte der Stadt machen Lagos zu einer der schönsten Städte an der portugiesischen Küste.


Lagos Küste in Portugal

Zudem gibt es eine große Auswahl an beeindruckenden Stränden mit ungewöhnlichen Felsformationen - nicht umsonst liegen einige der am meisten fotografierten Strände der Algarve in Lagos. Östlich der Stadt befindet sich zum Beispiel der Meia Praia, ein kilometerlanger Sandstrand. Beliebt ist auch der von hohen Kliffs umgebene Praia Dona Ana, einer der besten Strände der portugiesischen Küste.

Mit dem Auto aus Lagos schnell zu erreichen sind auch die wunderschönen Strände Praia do Camilo, Praia dos Pinheiros und Praia da Luz. Bekannt ist Lagos übrigens auch für sein Nachtleben - es geht aber wesentlich entspannter zu als in Albufeira.

Costa Vicentina

Auf der letzten Roadtripstation wird es wild: Steil abfallende Schiefer- und Kalksteinfelsen, die Brandung des Meeres und eine wilde Natur - die Costa Vicenta liegt zwischen Odeceixe und Burgau im Westen der Algarve und ist ein wahres Paradies für Wander- und Naturliebhaber sowie Extremsportler wie Surfer, Kitesurfer und Paraglider. Die Küste erstreckt sich über 60 km vom Cabo de São Vicente, dem südwestlichsten Punkt des europäischen Kontinents, bis nach Odeceixe im Norden an der Grenze zum Alentejo und ist Teil des Naturparks Parque Natural de Sudoeste Alentejano e da Costa Vicentina, der eines der größten Naturschutzgebiete in Portugal ist.

Die Natur hier ist noch weitgehend vom Tourismus unberührt und bietet Besuchern eine artenreiche und faszinierende Flora und Fauna. An der Costa Vicentina reihen sich die Strände fast nahtlos aneinander und bieten von allem etwas: herrliche Sandstrände soweit das Auge reicht, schroffe Küstenfelsen und kleine Buchten. Der bekannteste Ort an der Westküste des Naturparks ist übrigens Sagres mit seinen zahlreichen Surfschulen und einem der besten Fischmärkte Europas.

Die Algarve ist eine der schönsten und abwechslungsreichsten Küstenregionen in ganz Europa. Von traumhaften Ausblicken über charmante Küstenstädte, schroffe Küsten und lange Spaziergänge an den Sandstränden hat Portugals Küste alles zu bieten.