Skivergnügen vor der Haustür in Deutschlands Mittelgebirgen

Page author

von Hertz - 19 Dezember 2016

Wer ans Skifahren oder Snowboarden denkt, hat vermutlich zuerst die Alpen vor Augen. Doch das südlichste Gebirge Deutschlands ist von den meisten Ballungsgebieten leider weit entfernt. Wer etwas Zeit sparen möchte und ein nahegelegenes Ski-Ziel für ein Wochenende sucht, findet in Deutschlands Mittelgebirge erstklassige Alternativen. Spontane Kurztrips werden rund um den Fichtelberg, Feldberg oder Willingen problemlos möglich.

Fichtelberg

Sachsens größtes Skigebiet am Fichtelberg erwartet Sie mit seinen zehn Pisten. Die Flutlichtpiste am Hauptskihang macht es auch abends noch möglich, unbeschwert Ski zu fahren. Wintersportlern stehen außerdem der Funpark und eine Halfpipe zur Verfügung.

 

Das Fichtelberggebiet ist mit einem Loipennetz von 75 km für Skilangläufer besonders interessant und zudem leicht von Nürnberg aus zu erreichen. Schlittenfahrer finden hingegen im Kurort Oberwiesenthal eine 1,8 km lange Naturrodelstrecke. Sie landete beim ADAC-Rodelstreckentest mehrmals unter den nationalen und europäischen Siegern.

Feldberg

Weiter geht es ganz in den Südwesten Deutschlands in die Nähe von Freiburg. Das Wintersportzentrum Feldberg befindet sich im Hochschwarzwald. 14 Liftanlagen und 16 Abfahrten in allen Schwierigkeitsstufen - von der einfachen Familienabfahrt bis hin zur anspruchsvollen FIS-Weltcup-Strecke - sind hier zu Hause. Insgesamt zählen acht Skigebiete zum Liftverbund Feldberg.

 

In den letzten Jahren hat sich der badenova Snowpark Feldberg zu einem wichtigen Treffpunkt für Freestyle Snowboarder und Freeskier entwickelt. Er zählt mit seinen rund 800m Länge zu den beliebtesten in ganz Deutschland. Darüber hinaus bietet der Liftverbund die längste Naturrodelbahn im Schwarzwald: ganze 3,2 km können Sie hier rodeln. Winterwanderungen und Langlauf sind am Feldberg ebenfalls möglich. Für Entspannung am Abend steht Ihnen eine breite Gastroszene zur Verfügung, die mit Highlights wie Wintergrillen auf der Sonnenterasse aufwartet.

Willingen

Im Sauerland befindet sich das Skigebiet Willingen. Vielen Sportbegeisterten ist es aufgrund seines Weltcup-Skispringens bekannt. Auf der Mühlenkopfschanze messen sich vom 27. bis 29. Januar 2017 erneut die weltbesten Skispringer. Das Skigebiet Willingen nahe Paderborn verfügt über 16 Lifte und 18 Pisten. An drei Tagen in der Woche, mittwochs, freitags und samstags, sind Skifahren, Snowboarden und Rodeln mit Flutlicht an acht Skiliften möglich. Nahezu 100 km gespurte Loipen machen Willingen vor allem für Langlauffreunde interessant.

Silbersattel

Im größten Skigebiet Thüringens, der Skiarena Silbersattel, erwarten Besucher rasante Skiabfahrten und Langlaufstrecken vor der Kulisse des Thüringer Walds. Rund um den Fellberg (842 m) befinden sich acht Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und 95km Skiwanderwege. Die steilste schwarze Piste außerhalb der Alpen liegt südlich von Erfurt und ist mit einer Neigung von bis zu 80% ist das ideale Ziel für alle, die den besonderen Adrenalinkick suchen.

Erbeskopf

Das Wintersportzentrum Erbeskopf ist ein kleines Skigebiet im Hunsrück bei Trier mit drei Abfahrtspisten und einem Übungshang. Dank der Flutlichtanlage sind Nachtskifahrten täglich möglich. Freitags haben die Abfahrten sogar bis 24 Uhr geöffnet.

 

Für alle Kurztrips in die Skigebiete bieten wir Mietwagen, die perfekt auf ein Wochenende im Winter zugeschnitten sind: SUVs, Minibusse und Wagen mit Allradantrieb. Zusatzausrüstung wie Skidachträger und Schneeketten können einfach mit dazu gebucht werden. Attraktive Wochenendraten schonen das Budget. So bleiben mehr Euro übrig für Spaß auf der Piste und Après-Ski - oder für einen weiteren Spontantrip am nächsten Wochenende.