,Lieber Landstraße-Fahrt Tag 3:

Stadt & Natur mit Arnheim und Veluwe verbinden

von Milou Van Roon - 15 Juni 2017

Der letzte Tag meines Abenteuer mit Hertz ist gekommen, und das heißt, es ist Zeit ein bisschen näher an zu Hause zu bleiben , damit ich den Mietwagen zurückgeben kann, bevor die Station schließt. Das Wetter ist heute spektakulär (29 Grad und Sonne), also beschließe ich, nach Osten aufs Land zu fahren, weg von den Horden von Touristen, die unweigerlich die Küste in Beschlag nehmen werden. Ich beschließe, mir sowohl Stadt als auch Natur anzusehen, und wenn ich in der Gegend bin, muss ich dringend den lokalen Klassiker ,Arnhemse Meisjes‘ probieren.

Arnheim

Obwohl ich nicht so oft hier bin, ist Arnheim eine meiner liebsten niederländischen Städte. Das liegt nicht an ihrem Aussehen, denn sie ist nicht annähernd so beeindruckend wie Amsterdam, Utrecht oder sogar Den Bosch. Aber Arnheim hat eine tolle Atmosphäre. Es ist lebhaft und trendy. In gewisser Weise erinnert es mich an das urbane Rotterdam, aber halt umgeben von einer schöneren Natur.

Unser erste Station in Arnheim was ein Feinschmecker Stopp. Wir gingen auf die Suche nach echten Arnhemse Meisjes: knusprigen flachen Keksen aus Hefeteig mit Zucker bestreut. Es ist doch so einfach Arnhemse Meisjes zu finden, mögen Sie sagen. Ich muss Sie da leider enttäuschen – das ist Augenwischerei. Es gibt nur eine Bäckerei, die die traditionellen Kekse mit Hefeteig herstellt und das ist die Konditorei ,Banketbakkerij Van Asselt‘.

Die ursprünglichen Kekse wurden erstmals im Jahre 1829 hergestellt, nicht in dieser Bäckerei, aber Van Asselt hat sie gebacken und war für viele Jahrzehnte berühmt für die Herstellung. Das Rezept der Kekse (noch jede Woche von Hand gebacken) wurde in Roald Dahls Kochbuch (Roald Dahl’s Completely Revolting Recipes and other tasty treats!) vorgestellt. Der Schriftsteller verliebte sich in die Kekse, als er sie das erste Mal probierte. Er war eigentlich in der Stadt für eine Signierstunde. Nach ein paar Jahren und unzähligen Keksdosen, die nach Großbritannien versandt wurden, bat er darum, das Rezept in seinem Kochbuch zu veröffentlichen. Ich musste sie einfach probieren: sie waren sehr lecker und machten süchtig. Die Dame, die in der Konditorei arbeitet, liebt es, die Geschichte der Bäckerei mit ihren Kunden zu teilen und uns viele Tipps zu geben, wo man in Arnheim gut essen kann.

Nach dieser Schleckerei war es an der Zeit Arnheim zu erkunden. Besuchen Sie auf jeden Fall die Musis Sacrum, eine Konzerthalle. Das Gebäude erinnert mich jedes Mal an Paris oder Budapest. Ansonsten ist das Duivelshuis einen Besuch wert. Und wenn Sie sich für Kirchen interessieren, dann können wir Ihnen einen Besuch der Eusiebiuskerk empfehlen. Sie können mit einem Fahrstuhl nach oben fahren, von wo aus Sie einen herrlichen Blick über die Stadt haben.

Vor allem genieße ich die Atmosphäre in Arnheim. Es ist voller origineller Geschäfte mit lustigen Accessoires und einigen flippigen Cafés und Restaurants. Ich könnte hier leben. Das Modekwartier ist mein Lieblingsteil der Stadt. Wir haben dort bei Caspar im Sonnenschein zu Mittag gegessen. Wir haben uns für einen leckeren Kichererbsen-Burger mit Ziegenkäse und Salsa und ein BLT-Sandwich aus Maisbrot mit cremiger Mayonnaise entschieden.

Veluwe

Zeit der Großstadt zu entfliehen und in die Veluwe nördlich von Arnheim zu fahren, um Ruhe und Frieden zu finden. Wir sind nicht wirklich in der Veluwe gewesen, aber wir sind in Gegend herumgefahren. Die Strecke von Arnheim nach Otterlo war toll und von dort sind wir über Hoenderloo, Uchelen und Kootwijk zurück nach Utrecht gefahren. Natürlich haben wir regelmäßig Pausen eingelegt, um die Natur zu bewundern. In der freien Natur mit nur kleinen Städten, ist ein Mietwagen wirklich praktisch, Sie können jederzeit anhalten, um Fotos zu machen. Ich war dankbar, das in meinem Opel Mokka Turbo zu erkunden.

Dann war es an der Zeit zurück nach Utrecht zu fahren, wo ich das Auto zurückgegeben habe.

Ich bin einfach nur glücklich, dass ich drei sonnige Tage hatte, an denen ich erstaunliche Orte und leckeres Essen in den Niederlanden erkunden konnte. Die dazugehörige Freiheit war eine Wonne. Ich war wirklich zufrieden mit meinem Opel Mokka Turbo, schick, modern und luxuriös. Der Service war auch erstklassig. In drei Tagen habe ich das Beste von Noord-Brabant, Zeeland und De Veluwe erkundet. Jetzt ist nur noch eine Frage offen:

Was ist Ihr Lieblingsort, um auf einen Roadtrip in den Niederlanden zu gehen?

UND DIES WAR MEINE GEPLANTE REISEROUTE:


Stop 1: Arnhem - Banketbakkerij (Confectionary) Van Asselt

Stop 2: Arnhem - Musis Sacrum

Stop 3: Arnhem - Duivelshuis

Stop 4: Arnhem - Eusebius church

Stop 5: Modekwartier - Caspar

Stop 6: Veluwe - Otterlo


Neueste artikel