Mietwagen Oslo

Scroll

Jetzt Mietwagen buchen

MSG_SITE_IS_BEST_VIEWED

MSG_REDIRECTING_247

LBL_REDIRECTING

Mietwagen Oslo

Reservierung beginnen
Vermietstationen

Warum Hertz?

  • Profitieren Sie von besten Hertz Angeboten, wenn Sie direkt bei uns buchen
  • Keine Storno- oder ÄnderungsgebührenBiz zu zwei Tage vor der Abholung
  • Keine versteckten Extra-Kosten - inkl. Diebstahl- und Schadensversicherung
  • Genießen Sie kostenloses WLAN, wenn Sie sich gratis für unser Gold Plus Rewards Treueprogramm anmelden. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Hertz in Oslo

Stadt, Land, Fjord: Nur wenige europäische Metropolen sind so vielfältig wie Oslo. Im Sommer und im Winter bietet die norwegische Hauptstadt Kunst, Kultur und Freizeitvergnügen. Dabei dreht sich vieles ums Wasser.

Vom Baden im Fjord mitten im Stadtzentrum über Rundfahrten und Inselhopping auf der Fähre bis zu Museen zur Wikingergeschichte finden Sie Angebote für eine aktive Freizeitgestaltung.

Wer mehr von Oslo sehen möchte, findet in kurzer Entfernung zum Beispiel Fredrikstadt, Norwegens am besten erhaltene Festungsstadt. In den Häusern der Altstadt finden Sie Boutiquen mit Designartikeln, Kunst, Kunsthandwerk und mehr. Erkunden Sie die Umgebung von Oslo mit dem Mietwagen. Unsere Autovermietung finden Sie am Flughafen, am Bahnhof und an diversen anderen, über die Stadt verteilten Standorten.

Vermietstationen Oslo

  • Flughafen Oslo Gardermoen

    Öffnungszeiten: Mo 0630-2330, Tu-Fr 0700-2330, Sa 0730-2300, Su 0900-2330

    Adresse: Edvard Munchs veg

    Telefonnummer: 47-22-21-0000

  • Oslo Ost Alnabru Viking

    Öffnungszeiten: Mo-Fr 0800-2100, Sa-Su on request

    Adresse: Vollaveien 15

    Telefonnummer: +47 9167 6640

  • Oslo Stadtzentrum - Bahnhof & Selbstbedienungskiosk

    Öffnungszeiten: Mo-Fr 0800-2100, Sa 0800-1800, Su 1300-1900

    Adresse: Jernbanetorget 1

    Telefonnummer: +47 2221 0000

  • Oslo Ost Oekern

    Öffnungszeiten: Mo-We 0700-1700, Th 0700-1900, Fr 0700-1700, Sa-Su closed

    Adresse: Okernveien 115

    Telefonnummer: +47 2288 6868

  • Oslo West Sandvika

    Öffnungszeiten: Mo-Fr 0700-1600, Sa-Su on request

    Adresse: Loexaveien 5

    Telefonnummer: +47 4889 4642

  • Oslo Zentrum Radisson Blu Scandinavia Hotel

    Öffnungszeiten: Mo-Fr 0800-1700, Sa 0800-1400, Su 0900-1300

    Adresse: Holbergsgaten 30

    Telefonnummer: +47 2221 0000

  • Oslo Ost Ryen

    Öffnungszeiten: Mo-Fr 0700-1700, Sa-Su closed

    Adresse: Enebakkveien 154

    Telefonnummer: +47 4003 9255

  • Oslo West Radisson Blu Park Hotel

    Öffnungszeiten: Mo-Fr 0800-1600, Sa-Su on request

    Adresse: Fornebuveien 80

    Telefonnummer: +47 6758 3100

  • Oslo East Bryn

    Öffnungszeiten: Mo-Fr 0700-1700, Sa-Su closed

    Adresse: Nils Hansens vei 7B

    Telefonnummer: +47 4748 1773

  • Oslo Ost Transporter And Lkws

    Öffnungszeiten: Mo-Fr 0700-1700, Sa-Su on request

    Adresse: Stroemsveien 228

    Telefonnummer: +47 2263 1521

  • Oslo Helsfyr

    Öffnungszeiten: Mo-Fr 0700-1600, Sa-Su On Request
    Effective 15 March 2017: This location will be permanently closed.

    Adresse: Grenseveien 82

    Telefonnummer: 47-9934-1221

Schließen

Ein Fahrzeug buchen

weiter

Autofahren in Oslo und Umgebung

Bunte Häuser im ländlichen Norwegen

Trotz seiner vielen Einbahnstraßen ist das Autofahren in Oslo einfach. Parkplätze sind jedoch leider Mangelware, wobei die Parkdauer meist eng begrenzt ist. Falschparken oder das Überschreiten der erlaubten Zeit kann Sie hier viel kosten.

Kostenloses Parken ist auf einigen Plätzen der Innenstadt mit Hilfe einer Oslo-Card möglich. Diese gibt Ihnen gleichzeitig Eintritt in diverse Museen und Rabatte auf Attraktionen. Es empfiehlt sich, die Stadt zu Stoßzeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem der vielen Leihfarräder zu erkunden. Oslo ist mit Straßenbahnen, Buslinien, U-Bahnen und Fähren bestens versorgt.

Sobald Sie die Stadt verlassen, ist ein Mietwagen in Oslo sinnvoll. Für die Anreise per Fahrzeug haben Sie mehrere Möglichkeiten: Die schnellste Reise bietet die Autofähre. Ab Kopenhagen sind Sie in rund acht Stunden in Oslo, von Fredrikshavn aus dauert die Überfahrt 16 Stunden. Die Fähre von Kiel nach Oslo ist etwa 20 Stunden lang unterwegs.

Alternativ können Sie von Dänemark aus in Kopenhagen die Öresundbrücke nach Malmö in Schweden nehmen und von dort aus auf der E20, E6 und E18 in rund 560 km Entfernung Oslo erreichen.

Etliche Straßen in Norwegen sind derzeit mautpflichtig. Dafür sind sie üblicherweise in gutem Zustand und zudem landschaftlich wunderschön. Als Höhepunkte gelten die 18 offiziellen Landschaftsrouten, die sich auf die Westküste, die westnorwegischen Fjorde, Nordnorwegen und die Berge Südnorwegens erstrecken. Zudem müssen Sie Ihr Abblendlicht nach Vorschrift auch im Sommer anschalten.

Bergpässe können selbst im April oder September nach plötzlichem Schneefall geschlossen sein. Auch die Tierwelt sollten Sie nicht unterschätzen. Elche und anderes Wild sind in Norwegen noch immer reichlich zu finden und können plötzlich auf der Straße stehen.

Vor allem sollten Sie beim Autofahren regelmäßig Pausen einlegen. Norwegen ist. Allein von Kristiansand im Süden bis nach Hammerfest im Norden sind es rund 30 Stunden reine Fahrtzeit. Doch wer hat es schon eilig, wenn es so viel zu sehen gibt?

Fahrzeuggruppen

Mit einer täglich großen Zahl an Reisenden an unserem Standort haben wir ein breites Wagenangebot für Sie zur Verfügung, um Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden - von schicken Limousinen bis zu kompakten Familienwagen. ***

***Spezielle Wagen sind bei Ihrer Buchung unter Umständen nicht verfügbar.

Ein kurzer Leitfaden für Oslo

Stadtpanorama von Oslo in Norwegen

Skispringen im Simulator

Ein Besuch auf dem Holmenkollen ist für Oslo-Besucher schon fast Pflichtprogramm. Die nationale Ski-Arena, in der jedes Jahr Veranstaltungen zum Nordischen Ski-Cup stattfinden, ist Norwegens meistbesuchte Attraktion.

Die Sprungschanze ragt 60 Meter hoch hinaus. Die Spitze bildet eine Aussichtsplattform, die Ihnen einen Panoramablick über die Haupstadt gewährt.

Wenn Sie erleben wollen, wie sich der wagemutige Sprung anfühlt, können Sie dies im Ski-Simulator erfahren. Nervenschonender ist hingegen ein Besuch im angeschlossenen ältesten Ski-Museum der Welt, in dem die 4000 Jahre alte Geschichte der „Bretter“ im Mittelpunkt steht.

Auf den Spuren der Entdecker

Für ein mit knapp über fünf Millionen Einwohnern recht spärlich besiedeltes Land hat Norwegen eine große Anzahl bedeutender Entdecker hervorgebracht, deren Errungenschaften in zahlreichen Museen gefeiert werden. Dazu gehört außer Leif Eriksson, dem die Entdeckung Amerikas im Jahr 1000 zugeschrieben wird, auch Fridtjof Nansen.

Der Wissenschaftler und Polarforscher, der 1888 Grönland auf Skiern überquerte, konstruierte gemeinsam mit Colin Archer den heute noch zu besichtigenden Eisbrecher „Fram“. 1895 erreichten Nansen und Hjalmar Johansen auf Skiern als erste den nördlichsten Punkt der Erde.

Auch Roald Amundsen, der als erster den Südpol erreichte, stammte hierher. Sein Konkurrent Robert Falcon Scott verlor vor über 100 Jahren das Wettrennen. Wie erbarmungslos die Bedingungen in der Antarktis waren, erfuhr bald darauf die ganze Welt, als Scott mit seinen Männern mangels Brennstoff und Nahrung auf dem Rückweg ums Leben kam.

Auch Thor Heyerdahl und seinem Floß sind ein Museum gewidmet. Erfahren Sie alles über seine Reisen durch die Südsee auf dem Balsa-Floß Kon-Tiki. Die meisten Museen stehen in Oslo auf der Insel Bygdoy. Sie ist mit der Fähre aus der Innenstadt in einer knappen Viertelstunde zu erreichen.

Aker Brygge lädt zum Bummeln ein

Von alt und verstaubt ist auf Aker Brygge längst keine Spur mehr. Das Gebiet der ehemaligen Aker Mechanischen Werkstatt ist heute eine Mischung aus alten Werftgebäuden und moderner Architektur, in der von früh bis spät Leben herrscht.

Vor allem in den Sommermonaten ist dies einer der beliebtesten Treffpunkt für die Bewohner Oslos. Eine Restaurantmeile in der Fußgängerzone am Kai bietet gepflegte Gastlichkeit in der Nähe des Yachthafens. In einer Modepassage sind exklusive Geschäfte angesiedelt.

Aker Brygge ist aber nur ein kleiner Teil der Hafenpromenade. Auf neun Kilometern finden Sie am Fjordufer von Ost nach West einen Meerwasserpool, das Opernhaus und die einst vielbefahrene Sorenga-Brücke, die inzwischen in einen Park umgewandelt worden ist.

Die Norweger essen schon früh zu Abend und oft ist dies die Hauptmahlzeit des Tages. Dabei spielt fangfrischer Fisch noch immer eine Hauptrolle. Probieren Sie Fiskeböller (Fischklöße), Rakfisk aus fermentierter Forelle oder Lutefisk (gewässerten Stockfisch). Andere landestypische Spezialitäten sind Hammelfleisch mit Kohl, gepökelte Lammrippen und Frikadellen in brauner Soße.

Kult-Status hat vor allem eine Süßigkeit. Lohengrin-Schokoriegel sind seit 2009 nationales Kulturgut. Zum Essen gibt es immer und überall Kaffee. Pro Person trinken die Norweger rund 160 Liter im Jahr.