Mietwagen Marbella

Anmietung ab
35 € Pro Tag*
*Die Preise enthalten Steuern und basieren auf einer 7-Tage-Anmietung zwischen 22.10.2018 und 29.10.2018 an Vermietstationen in Marbella
  • 00:00
  • 00:30
  • 01:00
  • 01:30
  • 02:00
  • 02:30
  • 03:00
  • 03:30
  • 04:00
  • 04:30
  • 05:00
  • 05:30
  • 06:00
  • 06:30
  • 07:00
  • 07:30
  • 08:00
  • 08:30
  • 09:00
  • 09:30
  • 10:00
  • 10:30
  • 11:00
  • 11:30
  • 12:00
  • 12:30
  • 13:00
  • 13:30
  • 14:00
  • 14:30
  • 15:00
  • 15:30
  • 16:00
  • 16:30
  • 17:00
  • 17:30
  • 18:00
  • 18:30
  • 19:00
  • 19:30
  • 20:00
  • 20:30
  • 21:00
  • 21:30
  • 22:00
  • 22:30
  • 23:00
  • 23:30
  • 00:00
  • 00:30
  • 01:00
  • 01:30
  • 02:00
  • 02:30
  • 03:00
  • 03:30
  • 04:00
  • 04:30
  • 05:00
  • 05:30
  • 06:00
  • 06:30
  • 07:00
  • 07:30
  • 08:00
  • 08:30
  • 09:00
  • 09:30
  • 10:00
  • 10:30
  • 11:00
  • 11:30
  • 12:00
  • 12:30
  • 13:00
  • 13:30
  • 14:00
  • 14:30
  • 15:00
  • 15:30
  • 16:00
  • 16:30
  • 17:00
  • 17:30
  • 18:00
  • 18:30
  • 19:00
  • 19:30
  • 20:00
  • 20:30
  • 21:00
  • 21:30
  • 22:00
  • 22:30
  • 23:00
  • 23:30
Ich haben einen CDP

Warum Hertz?

  • Profitieren Sie von besten Hertz Angeboten, wenn Sie direkt bei uns buchen
  • Keine Storno- oder ÄnderungsgebührenBiz zu zwei Tage vor der Abholung
  • Keine versteckten Extra-Kosten - inkl. Diebstahl- und Schadensversicherung
  • Genießen Sie kostenloses WLAN, wenn Sie sich gratis für unser Gold Plus Rewards Treueprogramm anmelden. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Hertz in Marbella

Marbella liegt etwa 50 km südlich von Málaga an der Costa del Sol, der Sonnenküste des spanischen Mittelmeeres. Der Name bedeutet wörtlich übersetzt schönes Meer und entstand einer Legende zufolge nach dem Besuch der Königin, die beim Anblick der Bucht „welch schönes Meer“ ausgerufen haben soll. Wahrscheinlicher jedoch ist, dass sich der heutige Name vom arabischen Namen des Ortes Marbilha ableitet.

Marbella ist bequem vom etwa 40 km entfernten Flughafen Málaga zu erreichen. Wer mit dem Mietwagen Marbella und die idyllische Küste auf eigene Faust entdecken möchte, findet unsere Autovermietung im Innenstadtbereich.

Vor allem während der Sommerferien, wenn Marbella als beliebtes Tagesausflugsziel der Bewohner der Region Málaga etwas überlaufen wirken kann, lohnt es sich, mit dem Mietauto auf Entdeckungsreise zu gehen. Sie finden hier viele ruhigere Buchten zum Baden und Entspannen und kleine Fischerorte, in denen Sie ihr Abendessen frisch aus dem Meer serviert bekommen.

Vermietstationen Marbella

  • Avenida Arias Maldonado

    Öffnungszeiten: Mo-Fr 0900-1330 1630-1900, Sa 0900-1400, Su closed

    Adresse: Avenida Arias Maldonado, 4, (Return: Parking El Molino, c/ Ramon Gomez de la Serna 2, Floor -2)

    Telefonnummer: +34 952 773191

Schließen

Ein Fahrzeug buchen

weiter

Autofahren in Marbella und Umgebung

Die Verkehrsregeln in Marbella unterscheiden sich kaum von denen, die man aus Deutschland kennt. Dennoch hilft es, sich vor seinem Besuch mit einigen der Besonderheiten der Verkehrssituation in der Region vertraut zu machen.

Es gibt in Marbella zwei große Hauptstraßen, die die Küstenstadt mit ihrem Umland verbinden: die Autovía A-7 und die Autopista AP-7. Anders als die A7, deren Nutzung kostenlos ist, muss man für das Fahren auf der AP-7 Maut bezahlen. Die beiden Autobahnen führen im näheren Umfeld von Marbella parallel nebeneinander an der Küste entlang. Über beide gelangt man in ca. einer Stunde in die Provinzhauptstadt Málaga. Auch die südlich gelegene Stadt Estepona ist über beide Autobahnen zu erreichen.

Autofahrer müssen auf den Straßen Andalusiens - vor allem im innerstädtischen Bereich - mit viel Verkehr rechnen. Wer sich jedoch nicht so schnell auf der Ruhe bringen lässt, für den sollte dies kein Problem sein.

Zwar sind die Richtungsschilder in der Region nicht immer eindeutig, doch gibt es für Notfälle ausreichend viele Wendemöglichkeiten. Im Falle einer verpassten Ausfahrt kann man also ganz gelassen bleiben.

In Marbella gibt es sowohl kostenlose als auch gebührenpflichtige Parkmöglichkeiten. Weiße Markierungen weisen meist auf einen kostenlosen Parkplatz hin. In grünen Markierungen darf man bis zu fünf Stunden parken; in blauen Zonen bis zu zwei Stunden. Achten Sie jedoch immer auf die vor Ort vorhandenen Schilder, um Missverständnisse und mögliche Bußgelder zu vermeiden.

In Marbella finden Sie auch einige Parkhäuser. Diese sind zwar nicht unbedingt günstig, doch kann man Zeit sparen, da man nicht lange mit der Parkplatzsuche beschäftigt ist. Zudem ist das Auto hier recht sicher abgestellt, sodass man seine Erkundung der Stadt ganz entspannt angehen lassen kann.

Fahrzeuggruppen

Mit einer täglich großen Zahl an Reisenden an unserem Standort haben wir ein breites Wagenangebot für Sie zur Verfügung, um Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden - von schicken Limousinen bis zu kompakten Familienwagen. ***

***Spezielle Wagen sind bei Ihrer Buchung unter Umständen nicht verfügbar.

Ein kurzer Leitfaden für Marbella

Traumhafte Lage, hervorragendes Wetter und leckeres Essen in Hülle und Fülle - Marbella ist eines der großen urbanen Zentren der spanischen Costa del Sol. Ihre Innenstadt ist charmant wie eh und je. Weiße Häuserfassaden und enge, kleine Gässchen mit überstehenden Balkons auf denen die Geranien blühen, verleihen ihr ein gemütliches Ambiente.

Welche Überraschungen sonst noch in der Stadt auf Sie warten, und mehr darüber, was man im Umland alles erleben kann, erfahren Sie hier.

Marbellas Altstadt

Beginnen Sie Ihre Erkundung am Plaza de los Naranjos (Orangenplatz), wo unter anderem sowohl das Rathaus als auch die Touristeninformation zu finden sind. Spazieren Sie den Jachthafen Puerto Banus entlang und entdecken Sie, was die Strandpromenade Paseo Maritimo zu bieten hat. Besichtigen Sie die Iglesia de la Encarnación und schlendern Sie die Avenida del Mar entlang, wo zahlreiche Skulpturen von Salvador Dalí zu finden sind.

Die Altstadt von Marbella lockt zudem mit gemütlichen Straßencafés und Restaurants, in denen Sie auf jeden Fall die typischen Tapas der Region probieren sollten. Andalusien gilt als Entstehungsort der Tapas-Tradition, die hier übrigens immer noch besonders ernst genommen wird. Tapas können aus den verschiedensten Delikatessen bestehen: Von frischem Fisch bis hin zu belegten Brötchen und allerlei mediterranen Snacks kann allerlei Interessantes auf ihrem Teller landen.

Marbellas Strände

Hauptattraktion von Marbella ist natürlich das schöne Mittelmeer, mit seinem weitläufigen Sandstrand und der Sonnengarantie vom späten Frühling bis in den Herbst hinein. An Stränden mangelt es Marbella auf jeden Fall nicht. Besuchen Sie zum Beispiel den Playa El Pinillo, wo sich Sand- und Grünflächen abwechseln, oder entspannen Sie sich am Playa La Venus mitten im Zentrum der Stadt.

An vielen Stränden werden natürlich auch tolle Wassersportmöglichkeiten wie Kitesurfing und Wakeboarding angeboten, sodass sowohl Abenteurer als auch Besucher, die sich einfach nur entspannen möchte, voll auf ihre Kosten kommen. Doch nicht nur für Badegäste hat Marbella einiges zu bieten.

Ausflüge in die Umgebung

Wer mit dem Mietwagen Marbella und das Umland erkundet, ist auch schnell im benachbarten San Pedro de Alcántara. Die Ortschaft gehört noch mit zum Großstadtgebiet von Marbella, doch sie liegt ca. zehn Kilometer abseits des lebhaften Trubels.

Von hier aus braucht man mit dem Auto nur noch wenige Minuten, bis man in der Serranía de Ronda ist. Entdecken Sie hier ein wunderschönes Gebirgspanorama und hübsche Dörfer. In San Pedro de Alcántara selbst sollte man übrigens unbedingt die Reste der christlichen Basilika aus dem 4. Jahrhundert besichtigen.

Ebenfalls immer einen Besuch wert ist das Städtchen Ronda, ca. 60 km nördlich von Marbella. Ronda bezaubert vor allem durch seine einzigartige Lage. Die Altstadt, auch La Ciudad genannt, liegt auf einem Felsplateau, dessen Seiten steil in die Tiefe abfallen. Ronda wurde stark von den Mauren geprägt, sodass die Stadt auch heute noch nordafrikanische und spanische Traditionen bewahrt. Besuchen Sie hier zum Beispiel die „Baños Arabes“ (Arabischen Bäder), die Kirche Santa María la Mayor und die Gärten Jardines de Cuenca.